Daniel Pedrosa © Repsol

© Repsol – Dani Pedrosa wurde in hohem Bogen von seiner Honda geworfen

Im dritten Freien Training für den Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring erwischte es Honda-Pilot Dani Pedrosa. Der Spanier stürzte in Kurve eins. Ersten Informationen zufolge soll er sich keine Knochenbrüche zugezogen haben.

Die Bestzeit im dritten Training ging an seinen Teamkollegen Marc Marquez vor dem starken Aleix Espargaro (Aspar). Der Deutsche Stefan Bradl (LCR-Honda) absolviert reibungslose 45 Minuten und ist als Zweiter direkt für Q2 qualifiziert.

Kurz nach Beginn des Trainings fielen vereinzelt einige Regentropfen und die Fahrer kehrten für einige Minuten zurück an die Box. Es hing eine dunkle Regenwolke über der Strecke, aber es blieb trocken. Als die Fahrer wieder auf die Strecke gingen, wurde Pedrosa in Kurve eins in hohem Bogen von seiner Honda abgeworfen. Es war ein hoher Luftstand und ein harter Aufprall. Das Visier wurde von Pedrosas Helm abgerissen.

Bevor Pedrosa noch auf den Beinen stand, griff er sich sofort auf das linke Schlüsselbein. Er zog sofort seine Handschuhe aus, machte die Lederkombi auf und fühlte nach dem Schlüsselbein. Dieses Schlüsselbein hatte er sich schon in der Vergangenheit gebrochen. Anschließend begab sich Pedrosa in die Clinica Mobile. Offiziell wurde der Spanier auf „Verletzungen des linken Arms“ hin untersucht. Ein offizielles Ergebnis liegt noch nicht vor. Erste Röntgenbilder zeigten keine Brüche.

Am Vormittag wurde eine Asphalttemperatur von 23 Grad gemessen und es herrschte kaum Grip. Auch Bryan Staring (Gresini) stürzte in Kurve eins. Der Unfall ging glimpflich aus. Hector Barbera (Avintia) rutschte in Kurve elf das Vorderrad weg und der Spanier flog ins Kiesbett. Mit Hilfe der Streckenposten humpelte Barbera davon. Er machte sich ebenfalls auf den Weg in die Clinica Mobile für einen Check. Es bestand der Verdacht einer Fußverletzung

Andrea Iannone (Pramac) fuhr einmal in Kurve eins geradeaus und pflügte durchs Kiesbett. Der Rookie blieb auf seiner Ducati sitzen. Michael Laverty (PBM) überstand einen heftigen Sturz unverletzt. Die meisten Topfahrer kamen nicht an ihre Rundenzeiten vom Vortag heran. Vier Minuten vor Ablauf der Zeit katapultierte sich Espargaro auf Platz eins und auf Rang drei der kombinierten Zeitenliste aller drei Freien Trainings. Einmal mehr zeigte der Spanier sein Talent.

In den Schlussminuten setzte sich schließlich Marquez mit einer Runde in 1:21,903 Minuten an die Spitze und verwies Espargaro um 0,226 Sekunden auf Platz zwei. Valentino Rossi (Yamaha) und Cal Crutchlow (Tech-3-Yamaha) belegten die Positionen drei und vier. Stefan Bradl (LCR-Honda) hatte einen Rückstand von 0,486 Sekunden und wurde Fünfter. Die kombinierte Zeitenliste aller drei Freien Trainings zeigte ein anderes Bild und ist ausschlaggebend für die direkte Qualifikation für Q2.

In der kombinierten Zeitenliste lag Marquez mit seiner heutigen Zeit auf Platz eins. Bradl folgt mit seiner Zeit von gestern auf dem zweiten Platz. Espargaro glänzte mit Rang drei. Ebenfalls direkt für Q2 qualifiziert sind Pedrosa, Rossi, Crutchlow, Nicky Hayden (Ducati), Alvaro Bautista (Gresini-Honda) und Bradley Smith (Tech-3-Yamaha). Die Zeit von Jorge Lorenzo wäre ebenfalls gut genug für Q2 gewesen.

Da der Spanier nach seinem gestrigen Schlüsselbeinbruch offiziell seine weitere Teilnahme an diesem Rennwochenende angesagt hat, wurde seine Zeit von der Liste genommen. Dadurch rutschte Andrea Dovizioso (Ducati) als Zehnter noch direkt ins Q2. Mit Ausnahme von Espargaro werden alle weiteren CRT-Fahrer in Q1 starten. Dazu kommen die beiden Pramac-Piloten Iannone und Michele Pirro.

Direkt für Q2 qualifiziert:

Marc Marquez (Honda)
Stefan Bradl (LCR-Honda)
Aleix Espargaro (Aspar)
Dani Pedrosa (Honda)
Valentino Rossi (Yamaha)
Cal Crutchlow (Tech-3-Yamaha)
Nicky Hayden (Ducati)
Alvaro Bautista (Gresini-Honda)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Andrea Dovizioso (Ducati)

Teilnehmer in Q1:
Andrea Iannone (Pramac-Ducati)
Randy de Puniet (Aspar)
Claudio Corti (Forward)
Michele Pirro (Pramac-Ducati)
Yonny Hernandez (PBM)
Hector Barbera (Avintia)
Michael Laverty (PBM)
Danilo Petrucci (Ioda)
Colin Edwards (Forward)
Hiroshi Aoyama (Avintia)
Karel Abraham (Cardion)
Bryan Staring (Gresini)
Lukas Pesek (Ioda)

Ergebnisse MotoGP Sachsenring FP3

1 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’21.903 17 17 291.2
2 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 1’22.129 15 18 0.226 0.226 280.3
3 46 Valentino ROSSI ITA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’22.306 21 23 0.403 0.177 286.5
4 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’22.377 19 20 0.474 0.071 286.2
5 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’22.389 17 20 0.486 0.012 290.7
6 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’22.614 20 21 0.711 0.225 290.7
7 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’22.758 17 20 0.855 0.144 285.4
8 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 1’22.874 10 20 0.971 0.116 286.0
9 29 Andrea IANNONE ITA Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’23.031 16 20 1.128 0.157 286.6
10 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’23.063 18 19 1.160 0.032 287.0
11 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 1’23.174 17 20 1.271 0.111 270.6
12 71 Claudio CORTI ITA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’23.426 13 19 1.523 0.252 276.2
13 8 Hector BARBERA SPA Avintia Blusens FTR 1’23.556 12 14 1.653 0.130 273.5
14 51 Michele PIRRO ITA Ignite Pramac Racing DUCATI 1’23.557 15 17 1.654 0.001 281.9
15 68 Yonny HERNANDEZ COL Paul Bird Motorsport ART 1’23.745 14 17 1.842 0.188 271.4
16 9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER 1’23.842 15 22 1.939 0.097 275.5
17 5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’23.978 17 18 2.075 0.136 278.6
18 7 Hiroshi AOYAMA JPN Avintia Blusens FTR 1’24.310 20 20 2.407 0.332 278.2
19 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing ART 1’24.555 16 19 2.652 0.245 276.4
20 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’24.606 13 18 2.703 0.051 276.8
21 67 Bryan STARING AUS GO&FUN Honda Gresini FTR HONDA 1’25.873 10 14 3.970 1.267 267.9
22 52 Lukas PESEK CZE Came IodaRacing Project IODA-SUTER 1’27.617 8 9 5.714 1.744 266.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *