Ivan Silva © Avintia

© Avintia – Ivan Silva durfte sich über die Bestzeit im zweiten Training freuen

Der erste Trainingstag in Malaysia wurde vom Wetter beeinflusst. Das Vormittagstraining fand bei perfekten Bedingungen statt und Dani Pedrosa erzielte die Bestzeit knapp vor seinem Honda-Teamkollegen Casey Stoner.

Jorge Lorenzo (Yamaha) fuhr am Vormittag die drittschnellste Zeit. Kurz vor Beginn des zweiten Trainings am Nachmittag begann es zu regnen und die Sepang-Strecke war teilweise nass. Die Topstars blieben allesamt an der Box, oder drehten eine oder zwei Besichtigungsrunden.

In den letzten Minuten gingen noch einige Claiming-Rule-Piloten auf die Piste und setzten sich mit Slicks an die Spitze der Zeitenliste. Am Ende ließ sich Ivan Silva (Avintia) in 2:10.920 Minuten die Bestzeit notieren. Das war im Vergleich zum Vormittag um rund neun Sekunden langsamer, wodurch in der kombinierten Zeitenliste beider Trainings klarerweise Pedrosa mit seiner Zeit von 2:01.621 Minuten der Tagesschnellste war. Fuhren am Nachmittag in den letzten Minuten hauptsächlich CRT-Bikes, so war in den ersten Minuten auch der eine oder andere Prototyp auf der Strecke.

Gegen Ende des Moto3-Trainings, das davor stattfand, fing es zu regnen an. Teile des Sepang-Kurses waren nass, doch nach einigen Minuten hörte es zu regnen auf und die Sonne blinzelte wieder teilweise durch die dunklen Regenwolken. In der Anfangsphase gingen zwar einige Fahrer mit Regenreifen auf die Strecke, kehrten aber nach einer Besichtigungsrunde an die Box zurück. Nach 20 Minuten hatten elf Fahrer eine Zeit zu Buche stehen. Sie hatten je drei Runden gedreht.

Schnellster war zu diesem Zeitpunkt Alvaro Bautista (Gresini-Honda). Die Zeiten waren aber um 15 Sekunden langsamer als am trockenen Vormittag. Gegen Trainingshalbzeit waren aber auch diese elf Fahrer an der Box. Alle warteten darauf, dass der Kurs auftrocknete. 15 Minuten vor Ablauf der Zeit wagte sich Yonny Hernandez (Avintia) als Erster mit Slicks und Karbon-Bremsen auf die Strecke. Valentino Rossi (Ducati) fuhr dagegen mit Regenreifen hinaus, kehrte aber bald wieder zurück an die Box.

Lorenzo dreht lediglich eine Besichtigungsrunde, während Pedrosa und Stoner gänzlich an der Box blieben. Stefan Bradl fuhr für drei Runden mit Regenreifen hinaus und verzog sich dann ebenfalls in die LCR-Garage. Da im Winter ausgiebig in Sepang getestet wurde, verfügen alle Prototypen-Teams über ausreichend Daten und Erfahrung. Deshalb blieb der Fahrbetrieb aus und die CRT-Bikes erhielten am Ende etwas Fernsehzeit. Die meisten Claiming-Rule-Teams waren nicht bei den Wintertests anwesend. Für den morgigen Samstag ist kein Regen vorhergesagt, die Regenwahrscheinlichkeit steigt aber für Sonntagnachmittag.

Ergebnisse MotoGP Sepang FP2

1 22 Ivan SILVA SPA Avintia Blusens BQR 2’10.602 14 14 290.7
2 51 Michele PIRRO ITA San Carlo Honda Gresini FTR 2’12.043 4 4 1.441 1.441 270.8
3 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 2’12.046 10 10 1.444 0.003 294.4
4 84 Roberto ROLFO ITA Speed Master ART 2’13.216 8 9 2.614 1.170 295.9
5 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing DUCATI 2’16.143 9 9 5.541 2.927 286.4
6 19 Alvaro BAUTISTA SPA San Carlo Honda Gresini HONDA 2’17.136 4 5 6.534 0.993 284.6
7 46 Valentino ROSSI ITA Ducati Team DUCATI 2’17.173 5 10 6.571 0.037 291.7
8 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 2’17.429 7 8 6.827 0.256 285.6
9 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 2’17.804 3 4 7.202 0.375 271.4
10 77 James ELLISON GBR Paul Bird Motorsport ART 2’18.478 3 5 7.876 0.674 265.3
11 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 2’19.085 3 4 8.483 0.607 268.1
Not qualified (Out 107%) 2’19.744
8 Hector BARBERA SPA Pramac Racing Team DUCATI 2’21.113 3 4 10.511 2.028 292.4
5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward Racing SUTER 2’26.857 3 4 16.255 5.744 261.8
Not Classified
1 Casey STONER AUS Repsol Honda Team HONDA
4 Andrea DOVIZIOSO ITA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA
9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER
11 Ben SPIES USA Yamaha Factory Racing YAMAHA
26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA
35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA
68 Yonny HERNANDEZ COL Avintia Blusens BQR
99 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *