© Honda - Gresini-Pilot Marco Simoncelli freute sich über seine Bestzeit beim Sepang-Test

Zum Abschluss der dreitägigen Testfahrten in Sepang bestätigte Marco Simoncelli seine starke Form und markierte die Bestzeit. Seine Runde in 2:00.757 Minuten war zugleich auch der Bestwert aller drei Tage. Den positiven Aufwärtstrend von Gresini-Honda untermauerte Teamkollege Hiroshi Aoyama mit der siebtbesten Zeit. Der Japaner hatte sechs Zehntel Rückstand und war in bester Gesellschaft der Werksfahrer Dani Pedrosa (Honda) und Nicky Hayden (Ducati).

Nachdem alle Fahrer den Tag beendet hatten, strahlte Simoncelli über seine Bestzeit. „Ich bin sehr glücklich. Bereits beim Valencia-Test habe ich realisiert, dass das Motorrad viel Potenzial hat. Ich hatte sofort ein gutes Gefühl. Diese Strecke zählt nicht zu meinen Lieblingskursen, weshalb ich wirklich zufrieden sein kann.“

„Ich habe heute Rennsimulationen gemacht und bin dabei konstante Runden gefahren. Am Ende war ich aber ausgelaugt. Ich bin sehr glücklich. Das Team hat perfekt gearbeitet. Wir haben uns Schritt für Schritt verbessert. Ich bin überzeugt, dass es ein gutes Jahr wird, aber das war erst der erste Test. Wir dürfen nicht abheben, müssen beide Beine am Boden halten und konzentriert weiterarbeiten.“

Teamkollege Aoyama konnte ebenfalls an allen drei Tagen überzeugen. „Am Vormittag haben wir uns auf die Abstimmung konzentriert und es ist gut gelaufen. Es waren drei wichtige und nützliche Tage. Wir können in diesem Jahr stark sein. Das Team ist fantastisch. Wir arbeiten bereits harmonisch zusammen. Nun werden wir die gesammelten Daten analysieren und uns auf den nächsten Test in Sepang vorbereiten.“

Text von Gerald Dimbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte
und Fotos auf: » www.motorsport-total.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *