Marc Marquez - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Marc Marquez war in beiden Freien Trainings der schnellste Pilot

Anstatt das Risiko zu reduzieren setzte WM-Leader am ersten Trainingstag zum Grand Prix in Valencia voll auf Angriff. Der Honda-Werkspilot fuhr in 1:32.220 Minuten die schnellste Rundenzeit des Tages und unterbot seine Bestzeit vom Vormittag um mehr als drei Zehntelsekunden.

Teamkollege Dani Pedrosa blieb mit nur 66 Tausendstelsekunden in Schlagdistanz. Bereits am Vormittag lag der Vizeweltmeister von 2012 nur wenige Tausendstelsekunden hinter Marquez.

Jorge Lorenzo musste sich im zweiten Freien Training mit der drittschnellsten Zeit zufrieden geben. Damit war der Yamaha-Werkspilot der schnellste Nicht-Honda-Pilot. 0,158 Sekunden trennten Lorenzo von Marquez. Auf Position vier folgte Markenkollege Cal Crutchlow. Der Brite setzte sich gegen Valentino Rossi durch und verlor weniger als drei Zehntelsekunden auf die Bestzeit. Beim finalen Versuch stürzte der zukünftige Ducati-Pilot, blieb dabei aber unverletzt.

Rossi war als Fünftschnellster 0,419 Sekunden langsamer als Marquez. Valencia war bisher kein besonders gutes Pflaster für den „Doktor“. Offensichtlich hat sich auch in diesem Jahr nichts daran geändert. LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl (+0,638 Sekunden) reihte sich auf Position sechs ein. Der Deutsche war minimal schneller als Markenkollege Alvaro Bautista (+0,653).

Bradley Smith (Tech-3-Yamaha, +0,764), Andrea Dovizioso (Ducati, +1,143) und Nicky Hayden (Ducati. +1,175) komplettierten die Top 10. Hinter den beiden Werks-Ducatis folgten die beiden Pramac-Piloten Andrea Iannone (+1,376) und Michele Pirro (+1,536). Aspar-Pilot Aleix Espargaro beendete den Nachmittag als bester CRT-Pilot, zerstörte seine ART aber einige Minuten vor dem Ende der Session.

Der Sturz war besonders ärgerlich, weil Espargaro von Aprilia eine neue Spezifikation erhielt. Ob das Motorrad am Wochenende noch verwendet werden kann, darf bezweifelt werden. Claudio Corti (Forward, +1,952) und Teamkollege Colin Edwards (+2,032) vervollständigten die Top 15. Wildcard-Pilot Martin Bauer kam nicht über Platz 25 hinaus. Der Österreicher war damit Vorletzter. Knapp fünf Sekunden verlor der ehemalige IDM-Champ auf die Bestzeit.

Ergebnisse MotoGP Valencia FP2:

1 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’31.220 16 20 326.8
2 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’31.286 16 22 0.066 0.066 328.3
3 99 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’31.378 15 19 0.158 0.092 322.7
4 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’31.502 21 22 0.282 0.124 323.7
5 46 Valentino ROSSI ITA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’31.639 20 24 0.419 0.137 322.1
6 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’31.858 20 22 0.638 0.219 326.2
7 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’31.873 20 22 0.653 0.015 325.3
8 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’31.984 21 23 0.764 0.111 320.7
9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’32.363 19 21 1.143 0.379 321.1
10 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 1’32.395 18 21 1.175 0.032 318.3
11 29 Andrea IANNONE ITA Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’32.596 21 22 1.376 0.201 319.8
12 51 Michele PIRRO ITA Ducati Test Team DUCATI 1’32.756 15 20 1.536 0.160 318.8
13 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 1’32.809 9 11 1.589 0.053 311.6
14 71 Claudio CORTI ITA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’33.172 8 19 1.952 0.363 307.4
15 5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’33.252 22 22 2.032 0.080 309.2
16 8 Hector BARBERA SPA Avintia Blusens FTR 1’33.270 18 20 2.050 0.018 309.1
17 9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER 1’33.304 18 21 2.084 0.034 307.0
18 68 Yonny HERNANDEZ COL Ignite Pramac Racing DUCATI 1’33.487 19 21 2.267 0.183 319.8
19 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 1’33.727 13 20 2.507 0.240 307.1
20 23 Luca SCASSA ITA Cardion AB Motoracing ART 1’34.049 16 19 2.829 0.322 305.4
21 7 Hiroshi AOYAMA JPN Avintia Blusens FTR 1’34.077 7 14 2.857 0.028 311.9
22 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport ART 1’34.132 19 21 2.912 0.055 306.3
23 67 Bryan STARING AUS GO&FUN Honda Gresini FTR HONDA 1’35.478 19 21 4.258 1.346 303.7
24 50 Damian CUDLIN AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’35.644 15 16 4.424 0.166 304.5
25 45 Martin BAUER AUT Remus Racing Team S&B SUTER 1’35.832 17 19 4.612 0.188 301.0
26 52 Lukas PESEK CZE Came IodaRacing Project IODA-SUTER 1’36.353 14 15 5.133 0.521 301.3

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *