Jorge Lorenzo, Marc Marquez, Daniel Pedrosa © Yamaha

© Yamaha – Jorge Lorenzo wirkt vor dem WM-Finale in Valencia sehr entschlossen

Weltmeister Jorge Lorenzo kommt nach zwei Siegen in Folge mit 13 Punkten Rückstand auf WM-Leader Marc Marquez nach Valencia. Aus eigener Kraft kann der Yamaha-Werkspilot seinen Titel also nicht mehr verteidigen.

Zuletzt gewann Lorenzo 2010 in Valencia. Teamkollege Valentino Rossis letzter Sieg in Valencia liegt noch weiter zurück: 2004 stand der „Doktor“ letztmals ganz oben. Kann Rossi seinem Teamkollegen beim Kampf um die WM helfen?

„Es wird spannend, vermutlich das spannendste Rennen der Saison“, prognostiziert Lorenzo vor dem Showdown. „Wir sind noch im Rennen und das ist momentan am wichtigsten. Ich bin angespornt, weil ich vor drei Rennen dachte, die Meisterschaft ist gelaufen. Doch stattdessen haben wir die Chance, um den Titel zu kämpfen. Valencia ist mein Heimrennen und es wird sehr emotional, wenn man unsere Position in der Wertung bedenkt.“

„Wir haben nichts zu verlieren und können nur gewinnen. Das ist unser Vorteil“. stellt der Weltmeister von 2010 und 2012 klar. „Unser Hauptrivale verspürt in Valencia sicher mehr Druck als wir, weil er näher am Erfolg ist. Ich freue mich, dort zu fahren und alles zu geben. Wenn wir unser Level halten können, können wir um den Sieg kämpfen. Dann müssen wir abwarten, wie die Bedingungen sind. Man weiß nie, was passiert, besonders wenn die Prognosen unklar sind wie im Vorjahr. Wir glauben an uns und erwarten ein gutes Rennen vor unseren Fans. Wir werden bis zum Ende nicht aufgeben.“

Rossi möchte Lorenzo helfen

„Valencia zählt nicht zu meinen Lieblingsstrecken, doch ich fuhr dort oft aufs Podium und gewann einige Rennen“, blickt Teamkollege Rossi zurück. „Wir müssen wie immer versuchen, am Wochenende das Maximum abzuliefern. Wenn ich stark genug bin, möchte ich versuchen, Jorge am Sonntag bestmöglich zu helfen und auf dem Podium ins Ziel zu kommen.“

Yamaha-Teammanager Wilco Zeelenberg ist ebenfalls gespannt auf das WM-Finale in Spanien: „Wir konnten in Phillip Island und Motegi tolle Rennen zeigen, in denen Jorge zwei beeindruckende Siege holte“, lobt Zeelenberg. „Die Meisterschaft ist beinahe zu Ende, doch wir müssen Valencia noch absolvieren – das letzte Rennen der Saison. Hoffentlich werden wir wieder um den Titel kämpfen. Wie jeder weiß ist es ein Rennen, bei dem alles passieren kann.“

„Warten wir ab, wie es läuft und wie das Wetter wird, weil es im Herbst ein wichtiger Faktor ist. Es könnte Regen drohen. Wir müssen uns auf die kniffligen Bedingungen einstellen, weil es sehr rutschig wird, wenn es regnet. Jorge muss ruhig bleiben und sich konzentrieren. Doch er leistete die komplette Saison über tolle Arbeit. Wir sollten also auch hier in der Lage sein, unsere Gegner zu schlagen. Er ist physisch und mental sehr stark und befindet sich in Topform. Wir haben nichts zu verlieren. Die Chance ist da“, unterstreicht der Yamaha-Teammanager.

„Wir kommen mit dem Ziel nach Valencia, das Rennwochenende bestmöglich zu beenden“, bemerkt Teamdirektor Massimo Meregalli. „Die Weltmeisterschaft wird beim letzten Rennen entschieden. Wir sind die Hauptprotagonisten. Wir möchten unseren Gegnern das Wochenende so sehr wie möglich erschweren. Jorge hat gezeigt, dass er sich in einer tollen Form befindet. In Japan hat er ein unglaublich gutes Rennen gezeigt.“

„Das Team war beim vergangenen Rennen perfekt aufgestellt. Wir versuchen, in Valencia das genauso hinzubekommen. Es ist wichtig, dass Valentino in guter Form ist. Wir müssen sicherstellen, dass Valentino mit den drei anderen Fahrern mithalten kann. Er will es, das Team will es und wir sind bereit, die Saison bestmöglich zu beenden“, so der Teamdirektor des Yamaha-Werksteams.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *