© Motorsport-Total.com - Der Spanier Nicoas Terol brummte der Konkurrenz über eine Sekunde auf

Am Samstagvormittag herrschten gute Bedingungen im dritten Training der 125er-Klasse und es konnte normal trainiert werden. Die Sonne strahlte vom Himmel und bei einer Streckentemperatur von 29 Grad drehten die Nachwuchsfahrer ihre Runden. Am schnellsten umrundete Nicolas Terol den 5.245 Kilometer langen Kurs in der Toskana. Mit einer Zeit von 1:58.274 Minuten fuhr der WM-Führende einmal mehr in seiner eigenen Liga. Sein verletzter Finger machte keine Probleme. Der Spanier nahm Johann Zarco, der einmal durch das Kiesbett fuhr, aber nicht stürzte, ganze 1.009 Sekunden ab.

Auf Platz drei tauchte mit Efren Vazquez ein weiterer Spanier im Spitzenfeld auf. Sandro Cortese musste mit einigem Verkehr kämpfen, konnte gegen Ende aber frei fahren. In seinem schnellsten Umlauf hatte der Deutsche einen Rückstand von 1,7 Sekunden. Das reichte immer noch für den vierten Rang. Sergio Gadea, der am Vortag bei gemischten Verhältnissen ganz vorne war, reihte sich an der fünften Position ein.

Jonas Folger startete den Samstag als Sechster. Zwei Sekunden fehlten dem jungen Deutschen auf Terol. Die restlichen Piloten in den Top 10 haben allesamt einen spanischen Pass. Hector Faubel führte dieses Paket auf Platz sieben an, gefolgt von Rookie Maverick Vinales, Alberto Moncayo und Luis Salom. Pech hatte Wildcard-Pilot Massimo Parziani, der sein Motorrad ins Kiesbett schmiss.

Mit einem Ausrutscher begann auch der Tag bei Mahindra. Danny Webb stürzte in den ersten Minuten, konnte sein Motorrad aber zurück an die Box bringen. Später fuhr der Brite wieder einige Runden und klassierte sich noch als 13. Teamkollege Marcel Schrötter lag in der Anfangsphase in den Top 5, wurde im weiteren Trainingsverlauf noch bis auf Rang 17 zurückgereicht. Der Schweizer Giulian Pedone klassierte sich an der 21. Position.

Ergebnisse:
1 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’58.274 15 15 229.4
2 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’59.283 15 15 1.009 1.009 221.2
3 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’59.963 15 15 1.689 0.680 229.5
4 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 1’59.981 15 15 1.707 0.018 227.8
5 33 Sergio GADEA SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’00.183 7 15 1.909 0.202 230.5
6 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 2’00.304 15 16 2.030 0.121 226.3
7 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’00.353 15 15 2.079 0.049 231.2
8 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’00.834 16 16 2.560 0.481 228.2
9 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 2’00.933 15 16 2.659 0.099 225.9
10 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 2’01.066 15 15 2.792 0.133 233.0
11 44 Miguel OLIVEIRA POR Andalucia Banca Civica APRILIA 2’01.193 14 17 2.919 0.127 223.8
12 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 2’01.272 14 16 2.998 0.079 227.9
13 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’01.294 10 15 3.020 0.022 227.1
14 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’01.550 13 13 3.276 0.256 223.3
15 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 2’01.626 16 17 3.352 0.076 218.8
16 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 2’01.673 13 15 3.399 0.047 225.0
17 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 2’01.893 4 15 3.619 0.220 224.7
18 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’01.948 8 15 3.674 0.055 220.1
19 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’02.103 16 16 3.829 0.155 226.8
20 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing APRILIA 2’02.123 16 17 3.849 0.020 222.5
21 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 2’02.294 15 15 4.020 0.171 223.8
22 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 2’02.421 13 15 4.147 0.127 230.9
23 95 Miroslav POPOV CZE Ellegi Racing APRILIA 2’02.428 8 17 4.154 0.007 225.0
24 74 Kevin CALIA ITA MGP Racing APRILIA 2’02.610 16 16 4.336 0.182 223.6
25 88 Massimo PARZIANI ITA Faenza Racing APRILIA 2’02.635 11 14 4.361 0.025 219.2
26 15 Simone GROTZKYJ ITA Phonica Racing APRILIA 2’02.656 16 16 4.382 0.021 226.8
27 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology KTM 2’02.996 13 14 4.722 0.340 223.2
28 50 Sturla FAGERHAUG NOR WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’03.473 15 15 5.199 0.477 220.8
29 43 Francesco MAURIELLO ITA WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’03.644 16 16 5.370 0.171 223.4
30 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 2’03.917 9 15 5.643 0.273 212.4
31 17 Taylor MACKENZIE GBR Phonica Racing APRILIA 2’04.050 11 15 5.776 0.133 221.1
32 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 2’04.191 8 16 5.917 0.141 218.0
33 36 Joan PERELLO SPA Matteoni Racing APRILIA 2’04.272 16 16 5.998 0.081 217.7
34 56 Peter SEBESTYEN HUN Caretta Technology KTM 2’05.080 16 16 6.806 0.808 221.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *