© Bridgestone - Bilanz 2011: Jorge Lorenzo (1): drei Siege - Casey Stoner (27): sieben Siege

An diesem Wochenende geht der WM-Kampf zwischen Casey Stoner (Honda) und Jorge Lorenzo (Yamaha) in Aragon weiter. Auf der einen Seite ist es das Heimrennen des Weltmeisters, doch Stoner hat im Vorjahr bei der Premiere der neuen Strecke gewonnen. Lorenzo konnte zuletzt in Misano neun Punkte aufholen und den Rückstand auf 35 Zähler verkleinern. „Es wird erneut sehr eng“, ist sich Stoner sicher. „Immer, wenn ich über die WM rede, dann sage ich, dass Jorge nie aufgeben wird. Er wird jeden möglichen Punkt mitnehmen.“

„Wir müssen an diesem Wochenende wieder bereit sein. In Misano hatten wir das Paket um mit Jorge zu kämpfen, aber ich habe es wegen mir selbst nicht geschafft. Ich fühle mich jetzt viel besser und stärker und bin bereit.“ Nach dem Doppelpack Indianapolis/Misano gab es ein rennfreies Wochenende. „Die kleine Pause war schön“, sagt der Australier. „Im Vorjahr war ich in Aragon sehr erfolgreich.“

Vor zwölf Monaten hat Stoner mit der Ducati dominiert und gewonnen. „Hoffentlich bringen wir die Honda hier ein bisschen früher zum Arbeiten, und brauchen nicht so lange, wie bei einigen anderen Rennen. Es wird ein heißes Wochenende werden, deshalb schätze ich, dass viel Arbeit vor uns liegt.“ Lorenzo hat mit dem Sieg den Schwung auf seine Seite gebracht, obwohl der Punkterückstand immer noch groß ist.

„Misano war ein fantastischer Sieg für uns und sehr wichtig. Wir hatten dort ein gutes Paket und werden hier mit dem gleichen beginnen“, so der Weltmeister. Der Triumph war übrigens der 38. in Lorenzos Karriere, wenn man alle Klassen zusammenzählt. „Aragon ist eine sehr moderne Rennstrecke mit toller Infrastruktur. Es ist schön hier zu sein, weil die Leute hier sehr nett sind.“

„Die WM war von Saisonbeginn an schwierig. Schon bei den Wintertestfahrten wussten wir das. Wir haben einige Fehler gemacht, aber auch tolle Siege gefeiert. Abgesehen von den Stürzen war ich sehr konstant. Ich liege jetzt 35 Punkte hinter Casey zurück. Es ist nicht einfach gegen ihn zu kämpfen, aber wir versuchen es. Wir haben ein gutes Paket und werden kämpfen.“

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *