Marc Marquez, Nicky Hayden © FGlaenzel

© FGlaenzel – Nicky Hayden (69) war für Marc Marquez (93) in der Saison 2013 keine Gefahr

Die Liste der Rekorde, die Honda-Werkspilot Marc Marquez in seiner ersten MotoGP-Saison aufgestellt hat, ist lang. Mit 20 Jahren ist der jüngste Weltmeister aller Zeiten.

Zudem gewann der Ausnahmekönner mehr Rennen in seiner ersten Saison, als jeder andere Rookie vor ihm. Die Namen der entthronten Rekordhalter sind ebenfalls erstklassig: Legenden wie Freddie Spencer, Mike Hailwood oder auch Kenny Roberts mussten Platz für Marquez machen.

Ex-Weltmeister Nicky Hayden lobte regelmäßig die Leistungen von Marquez in der abgelaufen Saison. „Ich weiß nicht, was man zu diesem jungen Kerl noch sagen soll. Er hat in diesem Jahr alles richtig gemacht“, bemerkt er gegenüber ‚Motor Cycle News‘. „In den Trainings hat er einige Fehler gemacht, doch in den Rennen hat er darauf gelernt und im Grunde keine Fehler gemacht.“

„Für einen Rookie hat er keine Schwächen. Die meisten von ihnen benötigen eine Weile, um besser zu verstehen, wie man sich im Qualifying steigert oder wie man mit den Reifen umgeht. Er hat bereits jetzt alles gut im Griff. Er hat die Messlatte nach oben verschoben“, betont Hayden. In der kommenden Saison sind Hayden und Marquez Markenkollegen. Nach fünf Jahren bei Ducati erhält der Weltmeister von 2006 im Aspar-Team eine neue Chance und wird einen Production-Racer von Honda pilotieren. Bei den Nachsaisontests saß Hayden erstmals auf der Kunden-Honda.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *