Nicky Hayden - © Honda

© Honda – Superbike-Neuling Nicky Hayden hätte sich in Jerez mehr Zeit gewünscht

Ex-MotoGP-Champion Nicky Hayden erlebte in Jerez einen durchwachsenen Test. Zwar kam der US-Amerikaner auf 159 Runden, doch völlig zufrieden war er mit dem finalen Test vor der Reise nach Australien nicht.

Hayden konnte sein Testprogramm nicht komplett absolvieren, da das Wetter und ein Sturz wertvolle Zeit auf der Strecke raubten. Mit einer Zeit von 1:40.534 Minuten gelang Hayden immerhin die viertbeste Rundenzeit des Tests. Teamkollege Michael van der Mark war sieben Hundertstelsekunden langsamer.

„Durch den Nebel am Vormittag mussten wir unser Testprogramm komprimieren, weil wir weniger Zeit hatten. Das ist schade, weil noch ein paar Dinge offen sind. Natürlich wäre es gut gewesen, wenn ich diese Zeit gehabt hätte. Wir haben das Maximum herausgeholt“, fasst Hayden nach dem zweitägigen Test in Spanien zusammen. Das Ten-Kate-Team stellte Hayden für den Test in Jerez eine neue Schwinge für mehr Stabilität bereit. Zudem kam eine neue Umlenkung zum Einsatz, die beim Bremsen und Beschleunigen Fortschritte erzielen soll.

„Ich konnte eine Rennsimulation fahren und am Ende mit Qualifying-Reifen ausrücken. Die Rundenzeit war nicht schlecht. Es gibt aber noch Raum für Verbesserungen“, hält der Honda-Pilot fest, der in Kurve zwei stürzte, dabei aber unverletzt blieb. „Die Vorsaison war zu schnell vorbei und das Wetter war keine Hilfe. Nun steht Phillip Island auf dem Plan. Ich freue mich darauf.“

Testzeiten WSBK Jerez kombiniert

1 66 Tom SYKES KAWASAKI RACING KAWASAKI 1:39.924
2 34Davide GIUGLIANO DUCATI ARUBA DUCATI 1:40.047
3 7Chaz DAVIES DUCATI ARUBA DUCATI 1:40.110
4 69Nicky HAYDEN HONDA TEN KATE HONDA 1:40.534
5 60Michael VD MARK HONDA TEN KATE HONDA 1:40.601
6 12 Xavi FORES BARNI RACING DUCATI 1:40.761
7 65 Jonathan REA KAWASAKI RACING KAWASAKI 1:40.856
8 50 Sylvain GUINTOLI PATA YAMAHA YAMAHA 1:41.018
9 22 Alex LOWES PATA YAMAHA YAMAHA 1:41.361
10 25 Josh BROOKES SMR BMW 1:41.826
11 2 Leon CAMIER MV AGUSTA MV AGUSTA 1:42.182
12 77 James ELLISON Gbmoto RACING KAWASAKI 1:42.442
13 17 Karel ABRAHAM SMR BMW 1:42.628
14 36 Tati MERCADO DUCATI ARUBA DUCATI 1:42.641
15 20 Sylvain BARRIER TEAM PEDERCINI KAWASAKI 1:42.886
16 112Mike RINALDI DUCATI ARUBA DUCATI 1:42.969
17 1 Kenan SOFUOGLU TEAM PUCCETTI KAWASAKI 1:43.091
18 160 Peter HICKMAN Gbmoto RACING KAWASAKI 1:43.420
19 21Randy KRUMMENACHER TEAM PUCCETTI KAWASAKI 1:43.582
20 111 Jeremy GUARNONI TEAM PEDERCINI KAWASAKI 1:44.044
21 87 Lorenzo ZANETTI MV AGUSTA MV AGUSTA 1:44.278
22 23Christophe PONSSON TEAM PEDERCINI KAWASAKA 1:44.731
23 16 Jules CLUZEL MV AGUSTA MV AGUSTA 1:44.802
24 55 Ilya MIHALCHICK DS JUNIOR TEAM KAWASAKI 1:44.938
25 11 Saeed AL SULAITI TEAM PEDERCINI KAWASAKI 1:45.007
26 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN ORELAC RACING KAWASAKI 1:45.637
27 10 Nacho CALERO ORELAC RACING KAWASAKI 1:46.309

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *