Nina Prinz  © www.superstoked.me

Nina Prinz © www.superstoked.me

Die letzte Veranstaltung zur Katarischen Superbike Meisterschaft fand wie üblich auf dem Losail International Circuit statt.

Nina Prinz hatte sich für das Meisterschaftsfinale einiges vorgenommen und konnte schon in der Qualifikation mit dem zweiten Platz hinter Meisterschaftsleader Alex Cudlin überzeugen.

„Im Training und der Quali lief alles reibungslos“, freute sich die Deutsche. „Wir haben ein paar kleine Einstellung am Fahrwerk vorgenommen und schon konnte ich konstant schnelle Rundenzeiten drehen. Der Startplatz in der ersten Reihe war natürlich eine optimale Ausgangsposition für das Meisterschaftsfinale.“

Rennen eins lief auch direkt nach Wunsch und Prinz mischte von Beginn an in der Spitzengruppe mit. Die 31-Jährige lag kurz vor Ende des Rennens noch auf dem zweiten Rang hinter Cudlin, fiel jedoch aufgrund einer rutschenden Kupplung in den letzten Runden auf Platz 4 zurück. „Schade, dass ich aufgrund der technischen Probleme zwei Plätze verloren habe“, ärgerte sich Prinz, „Aber so ist der Rennsport nun mal.“

Nina Prinz © www.superstoked.me

Nina Prinz © www.superstoked.me

Im zweiten Durchgang verlief dafür alles nach Plan. Prinz lag fast das ganze Rennen über auf Rang 4, doch in der Schlussphase kam noch einmal Bewegung ins Klassement. Alex Cudlin fiel in Führung liegend aus und Prinz schob sich an Mashel Al Naimi vorbei auf Platz 2.

„Ein schönes Ergebnis für das letzte Rennen“, freute sich die Suzuki-Pilotin. „Auch wenn ich mein Ziel, unter die Top Drei der Meisterschaft zu kommen, knapp verfehlt habe, war die Saison keineswegs schlecht. Wir hatten leider zur Saisonmitte ein paar technische Probleme, die mich einige Punkte gekostet haben.

Für nächstes Jahr werden wir daran arbeiten, dann sollte es auch wieder noch weiter nach vorne gehen.“

logo-nina-prinz
Website Nina Prinz: www.ninaprinz.de
Nina Prinz auf Facebook

Artikel von

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *