Noriyuki Haga  © Pata

© Pata – Noriyuki Haga wird in Imola wieder in die Superbike-WM zurückkehren

Überraschendes Comeback in der Superbike-WM: Noriyuki Haga wird in Imola für das Grillini-Team an den Start gehen. Der Japaner, der dreimal Vizeweltmeister war und insgesamt 43 Siege gefeiert hat, fehlt seit Ende 2011 in der Startaufstellung, da er kein konkurrenzfähiges Motorrad fand. 2012 startete er deshalb für Swan-Yamaha in der Britischen Superbike-Meisterschaft.

Der Ausflug auf die Insel gestaltete sich aber durchwachsen, weshalb Haga in diesem Jahr der BSB wieder den Rücken kehrte. In dieser Saison plant Haga derzeit nur das 8 Stunden-Rennen in Suzuka, wo er sich eine Suzuki mit Kevin Schwantz und Yukio Kagayama teilt.

Nun bahnte sich der überraschende Einsatz in der Superbike-WM an. Haga wird in Imola, wo am 30. Juni gefahren wird, eine private BMW für Grillini fahren. Zur Vorbereitung ist auch ein Test in Mugello anberaumt. Das Grillini-Team hat bisher keine großen Erfolge in der Superbike-WM gefeiert. In den beiden Jahren fand sich das Team meist am Ende des Feldes. Ein elfter Platz von Norino Brignola ist bisher die beste Ausbeute. Mit diesem Einsatz soll Haga der Mannschaft bei der Standortbestimmung helfen und seine Expertise einbringen.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir dieses Abkommen mit Noriyuki und seinem Management getroffen haben“, sagt Teamchef Andrea Grillini zu diesem Coup. „In Imola wird er mit den Technikern zusammenarbeiten. Ich bin mir sicher, dass seine Rückkehr eine gute Nachricht für die Serie und alle Fans ist.“ Derzeit gilt die Vereinbarung nur für das Imola-Wochenende. 2011 fuhr Haga dort in beiden Rennen auf das Podest.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *