Alex Hofmann - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Alex Hofmann wird ServusTV in der neuen Saison als Experte zur Verfügung stehen

Was viele MotoGP-Fans erwartet haben ist nun offiziell: Alex Hofmann wird ServusTV in der MotoGP-Saison 2016 als Experte zur Verfügung stehen.

Nach nur einem Jahr trennte sich der ehemalige MotoGP-Pilot von Eurosport und nahm das Angebot von ServusTV an. Neben Hofmann konnte der österreichische Sender auch Gustl Auinger und Andy Meklau als Experten verpflichten.

Kommentiert werden die 18 Rennwochenenden von Christian Brugger und Walter Zipser. Brugger ist den ServusTV-Zuschauern durch die Sendung ‚Sport und Talk aus dem Hangar 7‘ bekannt. „Die MotoGP ist ganz klar DIE Motorsportserie, die aktuell gerade richtig nach oben schießt“, ist Brugger überzeugt. Kollege Zipser ist seit 1984 als Journalist im Motorsport tätig und freut sich auf das MotoGP-Abenteuer. Moderatorin Andrea Schlager rundet das Team ab.

Für Hofmann ist ServusTV die dritte Station seiner MotoGP-TV-Karriere. Nach sechs Jahren bei Sport1 wechselte der Deutsche im vergangenen Jahr zu Eurosport und war meist parallel Experte und Kommentator. Unterstützt wird Hofmann durch Auinger und Meklau, die ebenfalls lange Zeit selbst aktiv waren und den Motorradsport deshalb gut aus der Fahrersicht kennen. Los geht es am 19. März mit dem MotoGP-Qualifying aus Katar. Am 20. März überträgt ServusTV die Rennen aller drei Grand-Prix-Klassen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *