Penz13.com Franks Autowelt Racing Team   - (C)penz13.com/highsidePR

Penz13.com Franks Autowelt Racing Team – (C)penz13.com/highsidePR

Das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team hat die 8 Stunden von Deutschland der FIM World Endurance Championship in der Superstock-Klasse gewonnen. Das Team von Ex-Racer Rico Penzkofer erkämpfte sich mit den Fahrern Jason Pridmore (USA), Pedro Vallcaneras (ESP) und Steve Mercer (GBR) den Sieg vor dem Team Motors Events April Moto mit rund 57,035 Sekunden Vorsprung.

Die Deutsche Mannschaft trug beim Heimrennen zu einem großen Wochenende für BMW Motorrad bei: Die Superbike-Mannschaft BMW Motorrad France 99 Team Thevent holte in der Gesamtwertung den zweiten Rang, in der Open-Klasse war das Team „rs speedbikes racing“ ebenfalls auf einer S 1000 RR erfolgreich. Für die Penz-Truppe wurde es der sechste Gesamtrang.

Aufholjagd
Mercer fuhr den Start und ließ es auf den allerersten Runden etwas ruhiger angehen, dann aber zündete der Brite den Turbo und schob die Penz13-BMW auf den dritten Rang der Superstock-Wertung nach vorn. Ein kleines technisches Problem beim zweiten Boxenstopp, als der erste Dunlop-Hinterreifen gewechselt wurde, warf die Truppe auf den sechsten Rang der Superstock-Wertung zurück.

Von nun an aber sollten die restlichen sechs Stunden ohne Probleme verlaufen. Am Ende konnte man sogar noch einen Sicherheits-Boxenstopp einlegen, um die letzten Liter Sprit in die S 1000 RR einzulassen und Pridmore die Ehre des letzten Turns zu geben.

In der Gesamtwertung des FIM World Endurance Superstock Cups haben die amtierenden Champions damit die Führung wieder übernommen: Das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team hält vor dem Finale der 24 Stunden von Le Mans mit 68 Zählern vor Motors Events mit 57 Punkten.

STIMMEN:
Rico Penzkofer, Team Chef:
„Ich bin einfach überglücklich! Wir haben gewonnen und das auch noch zu Hause, hier vor all unseren Fans. Ich danke jedem Einzelnen in unserem Team, unseren Fahrern, Gordon – unserem Chefmechaniker, und allen, die uns heute die Daumen gedrückt haben. Jetzt wird gefeiert.“

Jason Pridmore:
„Ich wollte hier unbedingt gewinnen – wie die anderen auch – und unserer tollen Truppe bei deren Heimrennen etwas ganz besonderes bescheren. Eigentlich hatte ich schon mal darüber nachgedacht, mit Rennenfahren aufzuhören, aber hier habe ich große Lust weiter zu machen. Ich danke allen in der Truppe – ein Super-Job!“

Pedro Vallcaneras:
„Endlich, endlich haben wir auch gewonnen! Ein tolles Gefühl! Wir haben alle alles gegeben und hatten eine Super-Taktik. Wir hätten sogar mit noch einem Stopp weniger fahren können, aber hatten genug Puffer, um auf Sicherheit zu gehen. Ich bin einfach happy. Dieses Team ist Spitze!“

Steve Mercer:
„Absolut geil! Ich weiß nicht was ich sagen soll. Ich bin ursprünglich als Ersatzfahrer nach Magny Cours mitgekommen und jetzt bin ich Teil dieser wunderbaren Truppe! Diese Mannschaft ist einfach perfekt, ich liebe es! Das letzte Mal Zweiter, jetzt gewonnen! Besser geht’s ja fast nicht!“

Penz13
Infos: Penz13.com auf Facebook
Website Penz13.com

highsidePR
Toni Börner
press@penz13.com
+49 173 672 90 60

Artikel eingestellt von

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *