Aleix Espargaro - © Forward Racing

© Forward Racing – Aleix Espargaro setzte dank des weicheren Hinterreifen die erste Bestzeit

Eine Woche nach Japan gastiert die Motorrad-WM bereits in Australien. Schauplatz ist die kleine Insel Phillip Island in der Nähe der Metropole Melbourne.

Am Freitagvormittag herrschten mit 15 Grad kühle Temperaturen, aber die Sonne schien vom Himmel. Bei diesen Bedingungen nutzte Aleix Espargaro (Forward-Yamaha) den weichen Hinterreifen für die Open-Fahrer perfekt und setzte sich im ersten Freien Training an die Spitze der Zeitenliste.

Die flüssige Strecke liegt der Open-Yamaha deutlich besser als zuletzt der „Stop-and-Go“-Kurs in Motegi. Somit konnte Espargaro mit einer Runde in 1:29.749 Minuten die erste Bestzeit setzen. Die Reifen sind an diesem Wochenende im Fokus, denn im Vorjahr gab es aufgrund des neuen und aggressiven Asphalts viele Probleme. Deshalb hat Bridgestone die härtesten Mischungen für den Hinterreifen gebacken, während es auch erstmals einen soften asymmetrischen Vorderreifen gibt.

Der weichere Hinterreifen der Factory-Fahrer entspricht der Mischung medium. Yamaha-Ass Jorge Lorenzo war als Zweiter der erste Verfolger von Aleix Espargaro. Dem Spanier fehlten nur 0,160 Sekunden auf die Bestzeit. Bester Ducati-Mann war Andrea Iannone als Dritter. Auch der Italiener setzte auf den weicheren Open-Hinterreifen. Valentino Rossi, Sieger zwischen 2001 und 2005, folgte als Vierter. Yamaha präsentierte sich auf dem flüssigen Kurs stark.

Erst auf Platz fünf war der alte und neue Weltmeister zu finden. Marc Marquez hatte 0,330 Sekunden Rückstand auf Aleix Espargaro Marquez hatte wegen seiner Beinverletzung Anfang März nicht am Reifentest auf Phillip Island teilgenommen. Sein Honda-Teamkollege Dani Pedrosa hatte neun Zehntelsekunden Rückstand und wurde nur Neunter.

Die beiden Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow belegten die Plätze sechs und sieben. Auch Bradley Smith (Tech-3-Yamaha) war als Achter einen Tick schneller als Pedrosa. Der Deutsche Stefan Bradl war mit seiner LCR-Honda an der zehnten Stelle zu finden. Bradl war auch der letzte Fahrer, der weniger als eine Sekunde Rückstand hatte.

Moto2-Weltmeister Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha) folgte als Elfter. Schnellster Open-Honda-Fahrer war Nicky Hayden als 13. Sein Aspar-Teamkollege Hiroshi Aoyama war mit 23 Runden der fleißigste Fahrer im ersten Freien Training. Schwierigkeiten gab es bei Alvaro Bautista (Gresini-Honda), Alex de Angelis (Forward-Yamaha) und Broc Parkes (PBM), die alle drei neben der Piste zu finden waren. In der Honda-Box verfolgte hohe Prominenz das Geschehen. Neben Alex Criville waren auch die Australier Casey Stoner und Chris Vermeulen zu Gast.

Ergebnisse MotoGP Phillip Island FP1:

1 41 Aleix ESPARGARO SPA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’29.749 16 18 333.0
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’29.909 15 17 0.160 0.160 331.7
3 29 Andrea IANNONE ITA Pramac Racing DUCATI 1’30.025 15 20 0.276 0.116 340.4
4 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’30.051 17 21 0.302 0.026 335.6
5 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’30.079 4 20 0.330 0.028 336.0
6 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’30.383 10 19 0.634 0.304 338.4
7 35 Cal CRUTCHLOW GBR Ducati Team DUCATI 1’30.453 13 20 0.704 0.070 338.6
8 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’30.645 20 22 0.896 0.192 336.1
9 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’30.667 11 19 0.918 0.022 328.3
10 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’30.696 14 22 0.947 0.029 338.8
11 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’30.770 19 21 1.021 0.074 333.8
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’30.898 17 18 1.149 0.128 336.0
13 69 Nicky HAYDEN USA Drive M7 Aspar HONDA 1’31.034 17 20 1.285 0.136 321.1
14 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’31.143 17 19 1.394 0.109 332.3
15 45 Scott REDDING GBR GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’31.174 18 20 1.425 0.031 324.1
16 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing HONDA 1’31.282 16 18 1.533 0.108 326.0
17 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’31.383 17 17 1.634 0.101 335.4
18 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’31.588 13 17 1.839 0.205 330.7
19 7 Hiroshi AOYAMA JPN Drive M7 Aspar HONDA 1’31.615 13 23 1.866 0.027 326.0
20 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo IodaRacing Team ART 1’31.723 20 20 1.974 0.108 319.6
21 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing AVINTIA 1’32.191 17 17 2.442 0.468 316.4
22 23 Broc PARKES AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’32.692 8 14 2.943 0.501 320.5
23 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’33.432 12 18 3.683 0.740 322.3

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *