Markus Reiterberger, Jordi Torres © Althea

© Althea – Markus Reiterberger und sein BMW-Teamkollege Jordi Torres

IDM-Meister Markus Reiterberger steht vor seiner ersten vollen Saison in der Superbike-Weltmeisterschaft. Beim Althea-Team fährt der Deutsche eine BMW S1000RR.

Sein Teamkollege wird Jordi Torres sein, der nach einer Saison im Aprilia-Team zu Althea gewechselt hat. Der Rennstall von Genesio Bevilacqua kann auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken, denn 2011 wurde Carlos Checa mit einer Ducati Weltmeister. Nun präsentierte Althea in Civita Castellana, nördlich von Rom, das neue Projekt für 2016.

Neben Reiterberger und Torres wird Raffaele de Rosa im Supertock-1000-Cup eine BMW fahren. Als Berater des Projekts steht Jan Witteveen zur Seite, der über viel Erfahrung im Motorrad-Rennsport verfügt und unter anderem auch schon als Renndirektor bei Aprilia gearbeitet hat. Der Niederländer soll Althea-BMW in die Erfolgsspur bringen. Ebenfalls an Board ist Michel Fabrizio, der auf der einen Seite als Testfahrer fungiert und auf der anderen Seite den Nachwuchs unterstützen wird.

Aus deutscher Sicht liegen die Hoffnungen auf Reiterberger. In den vergangenen beiden Jahren absolvierte der 21-Jährige bereits drei Wildcard-Starts in der Superbike-WM. Ein zwölfter Platz war bisher seine beste Ausbeute. Mit Althea hat „Reiti“ auf dem Papier gute Voraussetzungen: „Ich bin mit der BMW seit 2011 erfolgreich unterwegs. Wir haben viel zusammen gewonnen und können jetzt zum ersten Mal richtig in der Superbike-WM angreifen. Das macht mich stolz“, sagt er anlässlich der Präsentation.

„Das schwarz-weiße Design wirkt sehr aggressiv. Ich bin begeistert und stolz, dass ich diese Farben tragen werde. Für die kommende Saison möchte ich aber keine Vorhersagen treffen, aber ich muss zugeben, dass ich hungrig auf Siege bin“, hat sich Reiterberger dennoch große Ziele gesetzt. Seit Chaz Davies auf dem Nürburgring 2013 als Erster die Ziellinie kreuzte, hat kein BMW-Fahrer in der Superbike-WM ein Rennen gewonnen.

Text Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *