Ben Spies, Andrea Iannone - © Ducati

© Ducati – Andrea Iannone und Ben Spies auf ihren beiden Ducati-GP13-Bikes in Madonna

Probesitzen im Schnee: Andrea Iannone und Ben Spies haben ihr neues Motorrad für die MotoGP-Saison 2013 vorgestellt. Das italienisch-amerikanische Fahrerduo führt in diesem Jahr die beiden Ducati-GP13-Maschinen des Pramac-Teams ins Rennen. Und das in neuen Farben: Dank neuer Sponsoren tritt Pramac 2013 in Rot-Weiß-Lackierung an – also ganz ähnlich wie das Ducati-Werksteam.

Was sicherlich kein Zufall ist: Pramac soll in der anstehenden Saison noch enger an den Hersteller gebunden werden und damit direkt zur Entwicklung des Motorrads beitragen. „Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Pramac erweitert“, erklärt Ducati-Chef Gabriele del Torchio am Rande des „Wrooom“-Events samt Bike-Präsentation im italienischen Nobel-Skiort Madonna di Campiglio.

Und das bedeutet: Pramac erhält 2013 direkte Werksunterstützung, die beiden Stammpiloten Iannone und Spies bekommen das gleiche Material wie die Werkspiloten Nicky Hayden und Andrea Dovizioso. Außerdem ist das Zusammenrücken auch vertraglich fixiert: „Andrea und Ben haben direkte Verträge mit uns“, sagt del Torchio. Alles, um Ducati in diesem Jahr weiter nach vorn zu bringen – gemeinsam.

Text von Stefan Ziegler

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *