© Ziegler/MST - Michael Rutter (Mitte) ist der erfolgreichste Motorrad-Pilot in Macao

Michael Rutter hat beim Motorrad Grand Prix in Macao Geschichte geschrieben. Von der Pole-Position aus gewann der Ducati-Pilot zum siebten Mal auf dem anspruchsvollen Stadtkurs. Damit hat er einen Triumph mehr auf dem Konto als Ron Haslam und ist somit der erfolgreichste Motorrad-Pilot in den Straßen von Macao.

Martin Jessopp und Ian Hutchinson komplettierten ein rein britisches Podium. Der Deutsche Rico Penzkofer entschied sich gegen einen Start. Sein österreichischer Teamkollege Horst Saiger gab nach einer Runde auf.

Obwohl Rutter vom besten Startplatz aus angriff, ging zunächst Hutchinson mit seiner Swan-Yamaha in Führung, gefolgt von Rutter, TT-Legende John McGuinness (Honda) und Jessopp. In der Anfangsphase des Rennens zog Hutchinson leicht vorne weg, während sich das Verfolger-Trio einen spannenden Kampf lieferte. Nach der zweiten Runde fiel McGuinness etwas zurück, während sich Rutter als Zweiter auf die Verfolgung von Hutchinson machte.

In der vierten Runde machte Rutter das entscheidende Überholmanöver in Lisboa und übernahm die Führung. Auch Jessopp holte Hutchinson noch ein und übernahm den zweiten Platz. Damit waren die Positionen im Rennen über zehn Runden bezogen. Im Anschluss meinte Rutter vor versammelter Presse, dass sein erster Anruf an Haslam geht. Lob gab es für seinen Teamkollegen Jessop: „Martin war das gesamte Jahr über vorne mit dabei und hat viel gelernt. Es war eine brillante Saison.“

Auch Jessopp bedankte sich bei seinem erfahrenen Teamkollegen. „In den letzten beiden Jahren habe ich viel von Michael gelernt. In der ersten Runde bin ich ziemlich hart gegen die Leitplanke geknallt. Anschließend ging ich es ruhiger an. Ich glaube, Michael hat in den ersten Runden mit uns gespielt.“

Hutchinson war „überrascht, dass ich zunächst in Führung gelegen habe.“ Generell war er froh, dass das Rennen aufgrund der Wetterverhältnisse auf Sonntag verschoben worden war. Vor zwölf Monaten lag Hutchinson nach einem schweren Unfall in Großbritannien auf der Intensivstation. „Es war eine gute Entscheidung der Organisatoren, damit es für alle sicher blieb.“

Alle Fahrer sahen das aber nicht ganz so. Aufgrund der WTCC-Rennen und des GT-Rennens lag viel Öl und Schmutz auf der Straße. Penzkofer entschied sich deshalb aus Sicherheitsgründen gegen einen Start. „Das war mir heute zu heiß. Kurve drei war komplett voll mit Bindemittel und Öl, sodass es einfach nur gerutscht ist“, sagt der Deutsche. „Das ist auf einer solchen Strecke wie Macao einfach zu gefährlich, darum bin ich nach der Aufwärmrunde an die Box gefahren.“

Sein BMW-Teamkollege Saiger gab nach der ersten Runde auf. „Es hat nicht sollen sein. Unter diesen Bedingungen konnte und wollte ich nicht fahren. Ich bin am Ende der ersten Runde rein gekommen und habe dann noch bemerkt, dass die Halterung vom Ausgleichsbehälter der vorderen Bremse gebrochen war. Damit schließt sich der Kreis: Es hätte so oder so nicht sollen sein. Bloß gut, vielleicht hätte ich auf der Bremse irgendwann ins Leere gepackt.“

Es könnte das 45. und letzte Motorrad-Rennen in Macao gewesen sein. Langzeit-Organisator Mike Trimby wird seine Aufgabe nicht weiter übernehmen. Er meinte, dass es in der Organisation nun Gespräche geben wird, ob die Motorräder auch künftig Teil des Macao-Klassikers ein werden.
Rennergebnis 45. Motorrad Grand Prix in Macao:

01. 2 Michael RUTTER (GBR) RidersMotorcycles.com 24:32.817 Minuten
02. 40 Martin JESSOPP (GBR) RidersMotorcycles.com +4.772 Sekunden
03. 7 Ian HUTCHINSON (GBR) Swan Yamaha +6.847
04. 57 Jeremy TOYE (USA) IGT Kawasaki Racing Team +9.674
05. 69 Gary JOHNSON (GBR) IGT Suzuki by TAS +14.113
06. 4 John MCGUINNESS (GBR) Roadhouse SMT Honda +14.314
07. 15 James STORRAR (GBR) IseeMacau.com BMW by DMR +32.049
08. 34 Michael BARNES (USA) Attack Performance Kawasaki +36.894
09. 5 Bruce ANSTEY (NZL) Padgettsmotorcycles.com +39.384
10. 17 Steve MERCER (GBR) Jentin Racing +41.713
11. 37 James HILLIER (GBR) Mocha Club Bournemouth Kawasaki +43.343
12. 3 Michael DUNLOP (GBR) IGT Kawasaki Racing Team +52.089
13. 6 William DUNLOP (GBR) Wilson Craig Racing +1:05.051 Minuten
14. 26 Didier GRAMS (GER) Heidger-RTG-Suzuki Muller +1:09.043
15. 20 Sean DWYER (USA) Locust-Lee’s Cycle +1:11.068
16. 11 Stephen THOMPSON (GBR) Roadhouse T & R Motorsport +1:13.786
17. 99 Paul SHOESMITH (GBR) PB Motorsport +1:14.164
18. 10 Mark MILLER (USA) Splitlath Motorsport +1:20.311
19. 9 James MCBRIDE (GBR) PB Motorsport +1:44.821
20. 23 Michal DOKOUPIL (CZE) IseeMacau.com BMW by DMR +2:04.331
Nicht klassiert:
22 Chris CLARK USA Yes-Pcs-Graves Yamaha
12 Horst SAIGER AUT Penz13.com

Videos von Macao 2011 auf Gaskrank.TV

Text von Stefan Ziegler & Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *