Marc Marquez - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Marc Marquez erhielt einen Strafpunkt für den Zwischenfall in Aragon

Marc Marquez erhielt für seinen Auffahrunfall beim Rennen in Aragon einen Strafpunkt. Damit hat der junge Spanier mittlerweile drei Punkte angesammelt.

Bei einem vierten Strafpunkt müsste Marquez das kommende Rennen vom letzten Startplatz in Angriff nehmen. Damit ändert sich für Malaysia nichts. Kritiker stufen das Urteil als verpassten Denkzettel ein, da Marquez vorerst keine Konsequenzen fürchten muss.

Renndirektor Mike Webb erklärt, wie man bei in Sepang vorgegangen ist: „Die Anhörung wurde aufgeteilt: Ein Thema war der Kontakt zwischen Marc und Dani im Rennen. Das zweite Thema hing damit zusammen, wurde aber getrennt diskutiert. Es ging um den Sturz von Dani, der durch einen Fehler der Traktionskontrolle verursacht wurde“, wird Webb von ‚MotoGP.com‘ zitiert.

„Wir möchten Marc damit sagen, dass wir ihn für einen sehr talentierten aber auch intelligenten Fahrer halten, der verstehen sollte, dass man einen gewissen Raum für Fehler einplanen sollte – besonders bei der Vielzahl in diesem Jahr. Auf der Bremse hat er die Verantwortung, nicht zu nah an den vorausfahrenden Fahrer zu kommen, der seine eigenen Linien fährt“, schildert Webb. „Wir sehen es als Warnsignal an, einen Strafpunkt auszusprechen, auch wenn der Kontakt nur sehr gering war. Marc muss vorsichtiger sein.“

Honda wurden für den Fehler der Traktionskontrolle die 25 Punkte in der Herstellerwertung aberkannt. Dadurch ist der Kampf um den Herstellertitel wieder spannend: Yamaha liegt nur noch einen Punkt zurück. Für Sepang hat HRC die RC213V bereits nachgebessert. An der Schwinge wird das in Aragon gebrochene Kabel mit einem Karbon-Streifen geschützt. Zudem haben die Japaner die Software angepasst. Der Sicherheitsmodus, der bei einem fehlerhaften Sensorsignal in Kraft tritt, soll in Zukunft helfen, Highsider wie den in Aragon zu vermeiden.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *