© FGlaenzel - Valentino Rossi kann nachvollziehen, warum Honda und Yamaha Talente suchen

© FGlaenzel – Valentino Rossi kann nachvollziehen, warum Honda und Yamaha Talente suchen

An der Besetzung der Werksteams von Honda und Yamaha wird sich auch in den kommenden Jahren nichts ändern. Marc Marquez, Dani Pedrosa, Valentino Rossi und Jorge Lorenzo haben ihre Verträge jeweils um zwei weitere Jahre verlängert.

Trotzdem schauen sich die Hersteller in den kleineren Klassen nach jungen Talenten um, die eines Tages eines der Werks-Motorräder übernehmen könnten. Rossi findet das gut.

„Es ist logisch und normal“, findet der neunmalige Weltmeister und erklärt: „Yamaha und Honda hat mit uns vier Fahrern Verträge für zwei weitere Jahre unterzeichnet. Das ist gut, aber es ist auch normal, dass beide Hersteller die junge Generation finden wollen. In zwei Jahren könnte ich aufhören. Jorge und Dani sind dann auch älter, haben aber noch einige Jahre vor sich. Deshalb ist klar, dass sie sich nach Talenten in der Moto2 und der Moto3 umsehen. Das ist normal und für das Motorradgeschäft sehr gut.“

Fakt ist, dass Rossi mittlerweile bereits 35 Jahre alt ist. Sollte er seine Karriere auch 2017 fortsetzen wollen, wäre er dann bereits 38. Und ewig wird der Italiener sowieso nicht weiterfahren können. Zwei der heißesten Eisen im Feuer sind aktuell die Moto3-Piloten Jack Miller und Alex Marquez, Bruder von MotoGP-Champion Marc Marquez.

Besonders Miller würde Honda offenbar lieber heute als morgen in die Königsklasse holen. Auch wenn viele einen direkten Aufstieg von der Moto3 in die MotoGP eher skeptisch sehen, scheinen die Japaner vom aktuellen WM-Spitzenreiter überzeugt zu sein. Einen Platz im Werksteam wird er 2015 zwar noch nicht bekommen, allerdings gibt es Spekulationen darüber, dass der HRC den Australier erst einmal als zweiten Fahrer bei LCR unterbringen könnte.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *