© Kawasaki - Weltmeister Tom Sykes zauberte am Ende die Traumrunde aus dem Hut

© Kawasaki – Weltmeister Tom Sykes zauberte am Ende die Traumrunde aus dem Hut

Weltmeister Tom Sykes stahl den italienischen Werksteams die Show und eroberte die Superpole in Misano.

Lange sah es im entscheidenden Qualifying an der Rimini-Küste nach einem Duell zwischen Aprilia und Ducati aus, doch dann zauberte Sykes mit seiner Kawasaki eine Runde in 1:34.883 Minuten aus dem Hut. Damit hielt er Davide Giugliano (Ducati) um 0,196 Sekunden in Schach. Sylvain Guintoli (Aprilia) wurde mit 0,223 Sekunden Rückstand Dritter.

Für Sykes war es die zweite Pole-Position in dieser Saison und die 21. seiner Karriere. „Es war ein schwieriges Wochenende. Im ersten Training war ich überrascht, in welch schlechter Verfassung mein rechtes Handgelenk ist. Hier gibt es viele Rechtskurven, auf die man das Motorrad anpassen muss. Die Runde in der Superpole war gut. Sobald wir die Qualifyer montiert haben, hat die Ninja super funktioniert“, freut sich Sykes.

„Es ist ein wunderschönes Gefühl, den Rundenrekord von einem meiner Rennhelden geschlagen zu haben.“ Den bisherigen Rekord in Misano hatte Troy Corser inne. Trotz der knapp verpassten Pole-Position ist auch Giugliano mit seiner Leistung glücklich: „Ich bin mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Mein Motorrad ist auf dieser Strecke sehr schnell. Die Runde von Sykes war aber unglaublich. Die beiden Rennen werden morgen schwierig, aber ich will es auf das Podium schaffen.“

Aprilia fährt an diesem Wochenende mit einer Sonderlackierung. Guintoli stellte die RSV4 in die erste Reihe. „Unsere Lackierung sieht super aus. Es ist immer schön, wenn man an die historischen Momente von Aprilia erinnert. Wir haben an diesem Wochenende unterschiedliche Abstimmungen ausprobiert. Schließlich haben wir eine gute Lösung gefunden. Meine Runde war aber nicht so gut, denn mir sind einige Fehler passiert. Der Platz in der ersten Startreihe ist sehr wichtig, denn die ersten Kurven sind sehr kurvig.“

Loris Baz untermauerte das Potenzial der Kawasaki mit dem vierten Startplatz. Damit war der Franzose auch einen Tick schneller als Sepang-Doppelsieger Marco Melandri, der sich am Sonntag mit seiner Aprilia als Fünfter in der Mitte der zweiten Reihe aufstellen wird. Toni Elias (Aprilia) komplettierte als Sechster die zweite Startreihe. Der erste Moto2-Weltmeister der Geschichte kam über Superpole 1 in den zweiten Abschnitt.

Elias setzte sich in Superpole 1 locker mit einer Runde in 1:35.961 Minuten durch. Niccolo Canepa (Ducati) war um 0,573 Sekunden langsamer und zog als Zweiter in SP2 ein. Die Plätze in der dritten Reihe gingen an Chaz Davies (Ducati), Jonathan Rea (Honda) und Eugene Laverty (Crescent-Suzuki). Canepa setzte sich schließlich auch in Superpole 2 in Szene, denn er qualifizierte sich als Zehnter und war damit klar der beste Evo-Vertreter.

Rookie Alex Lowes (Crescent-Suzuki) enttäuschte als Elfter. Leon Haslam (Honda) stürzte und belegte in Superpole 2 den zwölften und letzten Platz. Die beiden Rennen starten am Sonntag um 10:30 Uhr und 13:10 Uhr MESZ.

Ergebnisse Misano Superbike-WM Superpole 2

1 1 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’34.883 6 160,341 266,5
2 34 D. GIUGLIANO ITA Ducati Superbike Team Ducati 1199 Panigale R 1’35.079 0.196 0.196 6 160,010 264,5
3 50 S. GUINTOLI FRA Aprilia Racing Team Aprilia RSV4 Factory 1’35.106 0.223 0.027 7 159,965 266,5
4 76 L. BAZ FRA Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’35.254 0.371 0.148 7 159,716 266,5
5 33 M. MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Aprilia RSV4 Factory 1’35.316 0.433 0.062 7 159,612 269,8
6 24 T. ELIAS ESP Red Devils Roma Aprilia RSV4 Factory 1’35.404 0.521 0.088 7 159,465 270,4
7 7 C. DAVIES GBR Ducati Superbike Team Ducati 1199 Panigale R 1’35.602 0.719 0.198 7 159,135 265,2
8 65 J. REA GBR PATA Honda World Superbike Honda CBR1000RR 1’35.675 0.792 0.073 7 159,013 265,8
9 58 E. LAVERTY IRL Voltcom Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’36.043 1.160 0.368 6 158,404 262,6
10 59 N. CANEPA ITA Althea Racing Ducati 1199 Panigale R EVO 1’36.404 1.521 0.361 5 157,811 255,8
11 22 A. LOWES GBR Voltcom Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’36.489 1.606 0.085 7 157,672 262,0
12 91 L. HASLAM GBR PATA Honda World Superbike Honda CBR1000RR 1’36.515 1.632 0.026 7 157,629 263,2

Ergebnisse Misano Superbike-WM Superpole 1

1 * 24 T. ELIAS ESP Red Devils Roma Aprilia RSV4 Factory 1’35.961 7 158,539 266,5
2 * 59 N. CANEPA ITA Althea Racing Ducati 1199 Panigale R EVO 1’36.534 0.573 0.573 5 157,598 255,8
3 44 D. SALOM ESP Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R EVO 1’36.843 0.882 0.309 7 157,096 257,0
4 15 M. BAIOCCO ITA Grandi Corse by A.P. Racing Ducati 1199 Panigale R EVO 1’36.931 0.970 0.088 7 156,953 257,0
5 86 A. BADOVINI ITA Team Bimota Alstare Bimota BB3 EVO 1’37.038 1.077 0.107 7 156,780 256,4
6 71 C. CORTI ITA MV Agusta Reparto Corse MV Agusta F4 RR 1’37.351 1.390 0.313 7 156,276 256,4
7 52 S. BARRIER FRA BMW Motorrad Italia SBK BMW S1000 RR EVO 1’37.499 1.538 0.148 7 156,039 252,3
8 112 I. GOI ITA BARNI Racing Team Ducati 1199 Panigale R EVO 1’37.540 1.579 0.041 7 155,973 256,4
9 32 S. MORAIS RSA IRON BRAIN Grillini Kawasaki Kawasaki ZX-10R EVO 1’37.807 1.846 0.267 7 155,547 255,8
10 9 F. FORET FRA MAHI Racing Team India Kawasaki ZX-10R EVO 1’38.008 2.047 0.201 7 155,228 249,4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *