Tom Sykes - © Kawasaki

© Kawasaki – Tom Sykes gewann zum ersten Mal seit Laguna Seca 2014 ein Rennen

Tom Sykes setzt sich im Kawasaki-Stallduell gegen Jonathan Rea durch und gewinnt das erste Rennen der Superbike-WM in Donington.

Sykes und Rea lieferten sich von Beginn an ein enges Duell um die Führung. Wenn Rea vorne war, setzte Sykes sofort einen Konter. Es kam sogar zu leichten Berührungen. Im letzten Renndrittel setzte sich Sykes ab und fuhr seinem ersten Saisonsieg entgegen. An Reas großem WM-Vorsprung änderte das Rennergebnis praktisch nichts. Ducati-Werksfahrer Chaz Davies komplettierte beim Heimrennen das rein britische Podium.

„Es ist eine erfrischende Veränderung. Es sieht so aus, dass ich wieder bei der Musik bin“, lacht Sieger Sykes. Dieser 23. Sieg seiner Karriere war psychologisch ein wichtiger Erfolg. Außerdem setzte Sykes seine Serie in Donington fort, denn er gewann 2014 und 2013 jeweils beide Rennen. „Über die Renndistanz ist das Motorrad für mich schon besser, aber noch nicht perfekt. Ich war mir sicher, dass Jonathan zu Rennbeginn wegfahren wollte. Meine Pace und mein Rhythmus waren sehr gut. Es war ein großartiges Rennen und ein tolles Kawasaki-Duell.“

Als Zweiter setzte Rea seine Erfolgsserie fort. In allen bisherigen elf Saisonrennen stand der WM-Favorit auf dem Podest. „In Donington ist Überholen sehr schwierig. Bei meinen Überholversuchen blieb die Türe etwas offen und Tom hat das sofort genutzt. Das ist aber normal“, bewertet Rea das Duell. „Ich bin aber zufrieden. Für das zweite Rennen müssen wir die Abstimmung verändern.“ In der WM führt Rea nun 94 Punkte vor Leon Haslam (Aprilia).

Gegen das Kawasaki-Duo hatte niemand im Feld eine Chance. Davies kämpfte mit Haslam um den letzten Podestplatz und setzte sich in der zweiten Rennhälfte durch. „Gegen Rennmitte konnte ich nicht mehr machen, bin dann aber zurückgekommen. Die Pace war für mich an der Spitze etwas zu hoch“, räumt Davies ein. „Im Training konnten wir das Motorrad nicht verbessern und es fehlten die letzten Zehntelsekunden. Wenigstens war ich konstant genug. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“ Zum ersten Mal seit 2011 stand in Donington wieder eine Ducati auf dem Podest.

Für ein starkes Ergebnis sorgte Ayrton Badovini. Der Italiener setzte sich mit der BMW in Szene, kämpfte Alex Lowes (Crescent-Suzuki) nieder und eroberte den fünften Rang. Lowes war als Sechster der beste Suzuki-Fahrer. Dahinter rundeten Jordi Torres (Aprilia), Weltmeister Sylvain Guintoli (Honda), Leon Camier (MV Agusta) und David Salom (Kawasaki) die Top 10 ab.

Vom Honda-Team war auch in Donington nicht viel zu sehen. Guintoli arbeitete sich langsam in die Top 10 nach vor und wurde Achter. Sein Teamkollege Michael van der Mark stürzte und fuhr an die Box. Dann ging der amtierende Supersport-Weltmeister noch einmal auf die Strecke, wurde aber wegen eines Regelverstoßes disqualifiziert.

Auf den Plätzen elf bis 15 nahmen Leandro Mercado (Ducati), Nico Terol (Ducati), Roman Ramos (Kawasaki), Randy de Puniet (Crescent-Suzuki) und Niccolo Canepa (Kawasaki) die weiteren WM-Punkte mit. Ducati-Werksfahrer Davide Giugliano mischte in der Anfangsphase im Spitzenfeld mit, fuhr dann aber an die Box. Mir Rückstand nahm Giugliano das Rennen wieder auf und kam als 17. ins Ziel. Das zweite Rennen beginnt um 16:00 Uhr (MESZ).

Ergebnisse Rennen1 Donington

1 1 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 23 1’28.034 268,2 1’27.071 268,2 25 153 3
2 2 65 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 23 3.743 1’27.914 268,9 1’27.308 267,5 20 260 1
3 6 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 23 15.140 1’28.351 266,9 1’27.710 267,5 16 139 4
4 4 91 L. HASLAM GBR Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 23 18.304 1’28.336 266,9 1’27.535 270,2 13 166 2
5 11 86 A. BADOVINI ITA BMW Motorrad Italia SBK Team BMW S1000 RR 23 20.362 1’28.877 263,6 1’28.701 267,5 11 43 12
6 5 22 A. LOWES GBR VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 23 20.848 1’28.381 268,2 1’27.554 268,9 10 61 10
7 13 81 J. TORRES ESP Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 23 21.807 1’29.036 267,5 1’28.689 270,2 9 108 5
8 9 1 S. GUINTOLI FRA PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 23 24.346 1’28.882 261,7 1’28.370 264,9 8 84 6
9 7 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 23 30.570 1’28.839 260,4 1’28.011 263,6 7 40 13
10 10 44 D. SALOM ESP Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 23 39.074 1’29.337 259,2 1’28.620 264,9 6 36 16
11 15 36 L. MERCADO ARG BARNI Racing Team Ducati Panigale R 23 44.023 1’29.447 264,3 1’28.991 264,9 5 67 8
12 14 18 N. TEROL ESP Althea Racing Ducati Panigale R 23 46.925 1’29.728 262,3 1’28.827 263,6 4 52 11
13 16 40 R. RAMOS ESP Team Go Eleven Kawasaki ZX-10R 23 50.871 1’29.609 263,0 1’29.436 262,3 3 37 15
14 18 14 R. DE PUNIET FRA VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 23 1’06.993 1’29.852 261,7 1’29.686 259,2 2 17 18
15 19 59 N. CANEPA ITA Grillini SBK Team Kawasaki ZX-10R 23 1’09.883 1’30.653 257,9 1’29.783 260,4 1 3 26
16 17 23 C. PONSSON FRA Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 23 1’26.098 1’30.736 257,3 1’29.668 263,0 5 24
17 3 34 D. GIUGLIANO ITA Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 22 1 Lap 1’28.170 267,5 1’27.344 268,2 29 17
18 22 75 G. RIZMAYER HUN BMW Team Toth BMW S1000 RR 22 1 Lap 1’33.111 249,0 1’33.466 3 25
19 21 10 I. TOTH HUN BMW Team Toth BMW S1000 RR 22 1 Lap 1’33.812 253,7 1’32.647 5 23
————————————————–Not Classified————————————————–
RET 20 51 S. BARRAGÁN ESP Grillini SBK Team Kawasaki ZX-10R 17 6 Laps 1’31.372 251,3 1’30.839 253,1 16 19
RET 8 15 M. BAIOCCO ITA Althea Racing Ducati Panigale R 13 10 Laps 1’29.294 264,3 1’28.188 266,2 66 9
RET 12 60 M. VD MARK NED PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 8 15 Laps 1’29.308 265,6 1’28.715 266,9 67 7

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *