Chaz Davies - © Ducati

© Ducati – Erste Pole-Position in der Superbike-WM für Chaz Davies (Ducati)

Chaz Davies (Ducati) hat sich mit Bestzeit in der Superpole in Laguna Seca die Pole-Position für die Saisonläufe 17 und 18 der Superbike-Weltmeisterschaft 2015 gesichert. Es ist die erste Superpole-Bestzeit in der Karriere des Briten, der seit 2012 in dieser Rennserie fährt.

Mit einer in Superpole 2 gefahrenen Fabelzeit von 1:22.101 Minuten wies Davies auf der 3,610 Kilometer langen Berg-und-Talbahn mit der spektakulären Corkscrew-Passage sämtliche Konkurrenten in die Schranken. „Das fühlt sich großartig an“, sagt Davies, um anzufügen: „Es hat ja auch lange genug gedauert, immerhin fahre ich schon meine vierte Saison in der Superbike-WM.“ Erster Verfolger von Davies war dessen Ducati-Teamkollege Davide Giugliano mit einem Rückstand von 0,196 Sekunden.

Unter den Augen von Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden, dem für die Saison 2016 Wechselambitionen in Richtung der Superbike-WM nachgesagt werden, ging das Samstagsduell Ducati vs. Kawasaki somit klar zu Gunsten der Italiener aus. Die beiden Kawasaki-Piloten Tom Sykes (4.) und Jonathan Rea (5.) mussten sich sogar noch hinter Aprilia-Pilot Jordi Torres anstellen, der bei seinem ersten Auftritt in Laguna Seca auf Anhieb Startplatz drei errang. Tabellenführer Rea allerdings überzeugte im Freien Training mit bärenstarken Longruns.

Leon Haslam, der am Sonntag sein 200. Rennen in der Superbike-WM bestreitet, startet mit seiner Aprilia von Platz sechs vor Niccolo Canepa (Althea-Ducati/7.) und Alex Lowes (Suzuki/8.). Lowes fühlte sich vom Zweitschnellsten Giugliano aufgehalten, was für den italienischen Ducati-Piloten unter Umständen noch ein Nachspiel haben könnte. Der amtierende Weltmeister Sylvain Guintoli (Honda/9.) und Leon Camier (MV Agusta/10.) machen die Top 10 der Startaufstellung komplett.

Camier hatte in Superpole 1 die zweitschnellste Runde hinter Ayrton Badovini (BMW-Italia) hingelegt und damit genau wie der Italiener nachträglich den Einzug in die Superpole 2 geschafft. Für Badovini reichte es allerdings nur zu Startplatz zwölf hinter David Salom (Pedercini-Kawasaki/11.). Camier, der sich immerhin einen Top-10-Startplatz sicherte, war in Superpole 1 ganze 0,008 Sekunden schneller gewesen als Matteo Baiocco (Althea-Ducati), der am Sonntag von Startplatz 13 losfährt.

Während Badovini und Camier mit den beiden schnellsten Runden in Superpole 1 den Einzug in die Top 12 der Startaufstellung schafften, war neben dem knapp gescheiterten Baiocco unter anderem auch für Michael van der Mark (Honda) schon im ersten Durchgang Endstation. Der Superbike-Rookie aus den Niederlanden startet am Sonntag von Position 15 in die beiden Rennen. Randy de Puniet (Suzuki) scheiterte ebenfalls in Superpole 1 am Weiterkommen und legt von Platz 17 los (komplette Startaufstellung).

Die beiden Rennen werden am Sonntag um 20:30 Uhr MESZ und 23:30 Uhr MESZ gestartet.

Superbike-WM Laguna Seca 2015 Superpole 2

1 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 1’22.101 9 158,293 254,0
2 34 D. GIUGLIANO ITA Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 1’22.297 0.196 0.196 7 157,916 255,2
3 81 J. TORRES ESP Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 1’22.414 0.313 0.117 9 157,692 252,2
4 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’22.526 0.425 0.112 7 157,478 252,8
5 65 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’22.854 0.753 0.328 8 156,854 255,2
6 91 L. HASLAM GBR Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 1’22.991 0.890 0.137 6 156,595 256,4
7 59 N. CANEPA ITA Althea Racing Ducati Panigale R 1’23.256 1.155 0.265 9 156,097 252,2
8 22 A. LOWES GBR VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’23.285 1.184 0.029 8 156,043 252,2
9 1 S. GUINTOLI FRA PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’23.406 1.305 0.121 8 155,816 252,8
10 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta F4 RR 1’23.990 1.889 0.584 8 154,733 245,2
11 44 D. SALOM ESP Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 1’23.998 1.897 0.008 9 154,718 248,7
12 86 A. BADOVINI ITA BMW Motorrad Italia SBK Team BMW S1000 RR 1’24.663 2.562 0.665 4 153,503 248,1

Superbike-WM Laguna Seca 2015 Superpole 1

1 * 86 A. BADOVINI ITA BMW Motorrad Italia SBK Team BMW S1000 RR 1’23.476 8 155,685 248,7
2 * 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta F4 RR 1’24.138 0.662 0.662 8 154,461 246,4
3 15 M. BAIOCCO ITA Althea Racing Ducati Panigale R 1’24.146 0.670 0.008 8 154,446 244,7
4 36 L. MERCADO ARG BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’24.166 0.690 0.020 9 154,409 251,0
5 60 M. VD MARK NED PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’24.461 0.985 0.295 9 153,870 246,4
6 40 R. RAMOS ESP Team Go Eleven Kawasaki ZX-10R 1’24.619 1.143 0.158 8 153,583 242,4
7 14 R. DE PUNIET FRA VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’24.771 1.295 0.152 7 153,307 244,7
8 23 C. PONSSON FRA Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 1’25.485 2.009 0.714 9 152,027 239,2
9 75 G. RIZMAYER HUN BMW Team Toth BMW S1000 RR 1’26.489 3.013 1.004 9 150,262 240,3
10 51 S. BARRAGÁN ESP Grillini SBK Team Kawasaki ZX-10R 1’26.968 3.492 0.479 5 149,434 234,5

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *