Jonathan Rea - © Kawasaki

© Kawasaki – Der Brite Jonathan Rea steht bei seinem Kawasaki-Debüt auf der Pole-Position

Die erste Superpole der Saison ging an Kawasaki-Neuling Jonathan Rea, und die erste Startreihe beim Saisonauftakt der Superbike-WM in Australien ist fest in britischer Hand.

Neben Rea werden sich am Sonntag für die beiden Rennen auf Phillip Island Chaz Davies (Ducati) und Leon Haslam (Aprilia) aufstellen. Superpole 2 musste nach einem schweren Sturz von David Salom lange unterbrochen werden. Die Rennleitung entschied sich schließlich dazu, die verbleibenden knapp vier Minuten nicht mehr auszutragen.

Salom stürzte in der ultraschnellen Zielkurve per Highsider von seiner Kawasaki und überschlug sich mehrmals im Kiesbett. Ärzte waren sofort zur Stelle und kümmerten sich um den Spanier. Er wurde schließlich mit dem Krankenwagen abtransportiert. Salom war bei Bewusstsein und wurde für Checks ins Medical Center gebracht. Da die letzten Minuten nicht mehr ausgetragen wurden, war die Entscheidung gefallen. Für Rea war es die erste Pole-Position auf Phillip Island, die fünfte seiner Karriere und seine erste für Kawasaki. Reas Bestzeit lautete 1:31.212 Minuten.

„Es war eine merkwürdige Session“, meint Rea. „Ich bin mit dem Rennreifen eine sehr gute Runde gefahren und habe mich darauf gefreut, noch mit dem Qualifyer anzugreifen. Unser Motorrad funktioniert in der Hitze sehr gut. Deshalb freue ich mich auf die beiden Rennen.“ Davies hatte Glück, denn als er über die Ziellinie kam, wurde die rote Flagge für den Salom-Sturz geschwenkt. Die Zeit blieb Davies aber erhalten.

Die zweite Startreihe wird von Supersport-Weltmeister Michael van der Mark (Honda) angeführt. Suzuki-Pilot Alex Lowes landete nach seinen starken Trainingsleistungen auf Startplatz fünf. Im vierten Training war Lowes in Kurve eins gestürzt. Dabei wurde die GSX-R1000 so stark beschädigt, dass ein neues Motorrad mit dem Ersatzchassis aufgebaut werden musste. Superbike-Neuling Nicolas Terol (Ducati) komplettierte die zweite Startreihe als Sechster.

Rookie Jordi Torres (Aprilia) folgte als Siebter. In der dritten Reihe sind zwei große Namen zu finden. Kawasaki-Ass Tom Sykes und Weltmeister Sylvain Guintoli (Aprilia) werden am Sonntag nebeneinander auf den Positionen acht und neun stehen. Dem Duo machte der Abbruch einen Strich durch die Rechnung, denn es konnte nicht mehr mit Qualifyern angegriffen werden.

In Superpole 1 hatten sich die beiden Ducati-Piloten Matteo Baiocco und Leandro Mercado durchgesetzt. Ex-MotoGP-Pilot Randy de Puniet (Suzuki) blieb in SP1 als Dritter hängen und wird seine ersten beiden Superbike-Rennen von Startplatz 13 in Angriff nehmen. Auch Troy Bayliss (Ducati) schaffte bei seinem Comeback nicht die ganz große Sensation. Der dreifache Weltmeister war im vierten Freien Training in Kurve neun gestürzt. In SP1 fehlte dem Australier eine halbe Sekunde auf die Bestzeit. Das bedeutete Startplatz 14.

Die beiden Rennen finden am Sonntag um 02:00 Uhr und um 04:40 Uhr MEZ statt.

Ergebnisse Superbike-WM Phillip Island Superpole2

1 65 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’31.212 2 175,437 311,2
2 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 1’31.238 0.026 0.026 5 175,387 313,0
3 91 L. HASLAM GBR Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 1’31.507 0.295 0.269 4 174,872 313,0
4 60 M. VD MARK NED PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’31.613 0.401 0.106 5 174,670 313,0
5 22 A. LOWES GBR VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’32.042 0.830 0.429 3 173,855 310,3
6 18 N. TEROL ESP Althea Racing Ducati Panigale R 1’32.081 0.869 0.039 6 173,782 311,2
7 81 J. TORRES ESP Aprilia Racing Team – Red Devils Aprilia RSV4 RF 1’32.243 1.031 0.162 4 173,477 305,9
8 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’32.265 1.053 0.022 3 173,435 305,9
9 1 S. GUINTOLI FRA PATA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’32.446 1.234 0.181 4 173,096 314,0
10 15 M. BAIOCCO ITA Althea Racing Ducati Panigale R 1’32.841 1.629 0.395 5 172,359 310,3
11 44 D. SALOM ESP Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 3 303,4
12 36 L. MERCADO ARG BARNI Racing Team Ducati Panigale R 0

Ergebnisse Superbike-WM Phillip Island Superpole1

1 * 15 M. BAIOCCO ITA Althea Racing Ducati Panigale R 1’31.639 7 174,620 307,7
2 * 36 L. MERCADO ARG BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’31.676 0.037 0.037 6 174,550 308,6
3 14 R. DE PUNIET FRA VOLTCOM Crescent Suzuki Suzuki GSX-R1000 1’31.885 0.246 0.209 6 174,152 305,1
4 21 T. BAYLISS AUS Aruba.it Racing-Ducati SBK Team Ducati Panigale R 1’32.201 0.562 0.316 5 173,556 305,1
5 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’32.668 1.029 0.467 7 172,681 303,4
6 77 J. METCHER AUS Race Center – Demolition Plus Kawasaki ZX-10R 1’32.727 1.088 0.059 6 172,571 304,2
7 59 N. CANEPA ITA Team Hero EBR EBR 1190 RX 1’32.998 1.359 0.271 6 172,068 296,7
8 20 S. BARRIER FRA BMW Motorrad Italia SBK Team BMW S1000 RR 1’33.057 1.418 0.059 7 171,959 309,5
9 12 M. WALTERS AUS Team Pedercini Kawasaki ZX-10R 1’33.477 1.838 0.420 3 171,186 296,7
10 40 R. RAMOS ESP Team Go Eleven Kawasaki ZX-10R 1’33.716 2.077 0.239 7 170,750 301,7

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *