Tom  Sykes - © Kawasaki

© Kawasaki – Tom Sykes hat zum Auftakt die schnellste Runde in den Asphalt gebrannt

(Motorsport-Total.com) – Die Superbike-WM gastiert an diesem Wochenende im portugiesischen Portimao. Auf der noch relativ neuen Strecke, die von mehreren Höhenunterschieden geprägt ist, lagen die Zeiten im ersten Freien Training dicht beisammen.

Die erste Bestzeit des Wochenendes markierte Tom Sykes mit seiner Kawasaki. Der Brite umrundete den 4,6 Kilometer langen Kurs in 1:44.343 Minuten. Damit war er um 0,113 Sekunden schneller als Marco Melandri. Im WM-Duell hatte somit der BMW-Werksfahrer die Nase vorne, denn Max Biaggi (Aprilia) reihte sich an der zehnten Stelle ein. Sein Rückstand auf die Spitze betrug eine halbe Sekunde.

In der WM-Tabelle liegt Biaggi in Führung und hat 9,5 Punkte Vorsprung auf Melandri. An der Spitze mischte wieder eine Suzuki mit. Leon Camier bestätigte mit dem dritten Platz den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen, der sich zuletzt auf dem Nürburgring mit dem ersten Podestplatz niedergeschlagen hat. Auf seinen Landsmann Sykes fehlten Camier 0,117 Sekunden. Dagegen war sein Crescent-Teamkollege John Hopkins wieder unter ferner liefen zu finden. Der US-Amerikaner reihte sich lediglich an der 16. Stelle ein.

Zurück in die Spitzengruppe: Die BMW funktioniert in Portimao gut, denn vier S1000RR waren in den Top 7 zu finden. Leon Haslam folgte als Vierter (+0,157), Ayrton Badovini als Fünfter (+0,176) und Michel Fabrizio als Siebter (0,296). Bester Ducati-Vertreter war Sylvain Guintoli vom PATA-Team auf Position sechs (+0,255). Weltmeister Carlos Checa (Althea-Ducati) startete mit Platz sieben und einem Rückstand von knapp vier Zehntelsekunden ins Rennwochenende. In Portimao ist auch wieder Jonathan Rea mit dabei.

Noch vor fünf Tagen fuhr der Brite in der MotoGP und sammelte seine ersten WM-Punkte. Diesmal musste er sich in den 45 Minuten wieder an seine Honda-Fireblade gewöhnen. Am Ende lag Rea auf dem neunten Platz (+0,496). Das Training fand auf trockener Strecke und bei warmen 26 Grad Lufttemperatur statt. Zwischenfälle gab es keine und es wurde fleißig gefahren.

Insgesamt sind 23 Fahrer in Portimao gemeldet. Zwischen Maxime Berger und dem Liberty-Team kam es im Vorfeld zum Bruch und der Franzose fehlt. Liberty setzt nur noch zwei Ducati für Brett McCormick und Lorenzo Lanzi ein. Niccolo Canepa fehlt verletzungsbedingt, da er sich auf dem Nürburgring ein Bein gebrochen hat. Er wird von Matteo Baiocco im Red-Devils-Roma-Team vertreten. David Salom muss sich wie Rea von der MotoGP auf die Superbike-WM gewöhnen, denn der Kawasaki-Fahrer war am vergangenen Wochenende für Avintia unterwegs.

Ergebnisse Portimao FP1

1. Tom Sykes (Kawasaki Racing Team) Kawasaki ZX-10R 1’44.343
2. Marco Melandri (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’44.456
3. Leon Camier (FIXI Crescent Suzuki) Suzuki GSX-R1000 1’44.460
4. Leon Haslam (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’44.500
5. Ayrton Badovini (BMW Motorrad Italia GoldBet) BMW S1000 RR 1’44.519
6. Sylvain Guintoli (PATA Racing Team) Ducati 1098R 1’44.598
7. Michel Fabrizio (BMW Motorrad Italia GoldBet) BMW S1000 RR 1’44.639
8. Carlos Checa (Althea Racing) Ducati 1098R 1’44.708
9. Jonathan Rea (Honda World Superbike Team) Honda CBR1000RR 1’44.839
10. Max Biaggi (Aprilia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’44.843
11. Eugene Laverty (Aprilia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’44.939
12. Loris Baz (Kawasaki Racing Team) Kawasaki ZX-10R 1’45.030
13. Davide Giugliano (Althea Racing) Ducati 1098R 1’45.061
14. Chaz Davies (ParkinGO MTC Racing) Aprilia RSV4 Factory 1’45.221
15. Lorenzo Zanetti (PATA Racing Team) Ducati 1098R 1’45.409
16. John Hopkins (FIXI Crescent Suzuki) Suzuki GSX-R1000 1’45.914
17. David Salom (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’46.061
18. Brett McCormick (Team Effenbert Liberty Racing) Ducati 1098R 1’46.167
19. Hiroshi Aoyama (Honda World Superbike Team) Honda CBR1000RR 1’46.769
20. Lorenzo Lanzi (Liberty Racing Team Effenbert) Ducati 1098R 1’46.813
21. Alexander Lundh (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’47.736
22. Matteo Baiocco (Red Devils Roma) Ducati 1098R 1’48.113
23. Norino Brignola (Grillini Progea Superbike Team) BMW S1000 RR 1’50.074

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *