© motorradrennen.com - Stefan Bradl siegt sensationell im Grand Prix von Portugal

Was für ein Rennen der Moto2-Klasse in Estoril! Stefan Bradl sichert sich nach sensationellem Zweikampf gegen Alex Baldolini seinen ersten Sieg in der mittleren Grand-Prix-Kategorie. Der deutsche Kiefer-Pilot setzte sich in einem harten Duell auf der Ziellinie mit 0,068 Sekunden gegen den Italiener durch. Auf Rang drei feierte Australien-Sieger Alex de Angelis einen weiteren Podestplatz.

Die erste Hälfte des Rennens gehörte jedoch einem Neuling. Kenan Sofuoglu, der in Estoril sein erstes Rennen in der Moto2 bestritt, ließ sich von den veränderten Verhältnissen nicht aufhalten. Erstmals war der Türke auf Slicks unterwegs, dennoch zog er dem gesamten Feld unvergleichlich auf und davon. Bis zur Halbzeit hatte sich der Supersport-Weltmeister einen Vorsprung von über sieben Sekunden herausgefahren.

Aber Sofuoglu hatte ab Runde 15 immer mehr Sorgen. Der Lenker passte nicht, die Reifen bauten erheblich ab. Bradl konnte sich mit großen Schritten heranarbeiten, hatte aber schon zu jenem Zeitpunkt Baldolini jederzeit am Hinterrad. Das Duo schnappte sich den Türken schließlich in Runde 20, der beim Überholmanöver wild fluchte und anschließend zunächst weiter zurückfiel.

Vorne konnten sich Bradl und Baldolini einen kleinen Vorsprung herausfahren, dahinter entbrannte ein herber Kampf um den letzten Podestplatz. Dominique Aegerter mischte dort ebenso mit wie Polemann Gabor Talmacsi, Alex de Angelis, Scott Redding und phasenweise Andrea Iannone. Der Italiener feuerte sich und sein Bike jedoch bei der Aufholjagd auf den Asphalt.

Die stark auftrumpfenden Yonny Hernandez, Toni Elias und Racing-Team-Germany-Pilot Carmelo Morales hatten sich vorzeitig per Sturz aus der Entscheidung genommen. MZ-Pilot Anthony West arbeitete sich mit starken Runden von weit hinten auf Platz sieben nach vorne. Den Kampf um Rang drei entschied Alex de Angelis für sich, Aegerter fiel noch auf Platz neun zurück.

Der Schweizer Tom Lüthi hatte nach einem soliden Start nicht viel zu melden. Nur kurz zwischendurch belegte er einen Punkterang, fiel aber am Ende auf den undankbaren 16. Platz zurück. Bradl-Teamkollege Michael Ranseder hatte sein Bike bereits nach vier Runden abstellen müssen. „Ab der zweiten Runde hatte ich Probleme mit dem Getriebe. Leider musste ich an die Box fahren und aufgeben“, berichtet der Österreicher.

1 25 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing SUTER 46’59.723 138.820
2 20 25 Alex BALDOLINI ITA Caretta Technology Race Dept I.C.P. 46’59.791 138.817 0.068
3 16 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 47’02.553 138.681 2.830
4 13 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 47’02.565 138.680 2.842
5 11 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 47’02.670 138.675 2.947
6 10 35 Raffaele DE ROSA ITA Tech 3 Racing TECH 3 47’03.034 138.657 3.311
7 9 8 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 47’03.108 138.653 3.385
8 8 2 Gabor TALMACSI HUN Fimmco Speed Up SPEED UP 47’03.675 138.626 3.952
9 7 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 47’04.007 138.609 4.284
10 6 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing FTR 47’04.034 138.608 4.311
11 5 55 Hector FAUBEL SPA Marc VDS Racing Team SUTER 47’04.215 138.599 4.492
12 4 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team SUTER 47’12.729 138.183 13.006
13 3 80 Axel PONS SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 47’26.252 137.526 26.529
14 2 3 Simone CORSI ITA JIR Moto2 MOTOBI 47’27.483 137.467 27.760
15 1 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans S.T.R. SUTER 47’27.982 137.443 28.259
16 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Moriwaki Moto2 MORIWAKI 47’28.034 137.440 28.311
17 16 Jules CLUZEL FRA Forward Racing SUTER 47’28.056 137.439 28.333
18 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX BQR-MOTO2 47’37.596 136.980 37.873
19 71 Claudio CORTI ITA Forward Racing SUTER 47’37.815 136.970 38.092
20 31 Carmelo MORALES SPA Racing Team Germany SUTER 47’37.950 136.963 38.227
21 29 Andrea IANNONE ITA Fimmco Speed Up SPEED UP 47’46.699 136.545 46.976
22 40 Sergio GADEA SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 48’01.502 135.844 1’01.779
23 19 Xavier SIMEON BEL Holiday Gym G22 MORIWAKI 48’25.595 134.717 1’25.872
24 10 Fonsi NIETO SPA Holiday Gym G22 MORIWAKI 48’25.752 134.710 1’26.029
25 61 Vladimir IVANOV UKR Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 48’51.413 133.531 1’51.690
26 72 Yuki TAKAHASHI JPN Tech 3 Racing TECH 3 47’16.237 132.704 1 lap
27 70 Ferruccio LAMBORGHINI ITA Matteoni Racing MORIWAKI 47’17.559 132.642 1 lap
28 88 Yannick GUERRA SPA Holiday Gym G22 MORIWAKI 48’14.677 130.024 1 lap
29 95 Mashel AL NAIMI QAT Blusens-STX BQR-MOTO2 48’15.919 129.969 1 lap

Text von Roman Wittemeier

Motorsport-Total.com
Quelle, weitere Infos und Fotos auf:  » www.motorsport-total.com

Motorrad Tuning-Fibel
Tuning-Nachschlagewerk auch für Hobby-Schrauber: » www.Tuning-Fibel.de

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *