Stefan Bradl - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Stefan Bradl ist mit seinem neuen Arbeitsgerät bereits ziemlich zufrieden

Stefan Bradl belegte am ersten Trainingstag in Katar nur den 21. und damit letzten Platz.

Doch obwohl der Deutsche am Donnerstag mehr als 2,5 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Weltmeister Jorge Lorenzo hatte, ist er mit seinem Arbeitstag recht zufrieden.

„Das war ein guter Trainingstag für uns. Wir sind viele Runden gefahren“, freut sich Bradl, für den schnelle Zeiten im ersten Freien Training zunächst einmal noch nicht im Mittelpunkt standen.

„Zu Beginn der Session war es etwas wackelig, aber gegen Ende verbesserte sich mein Gefühl für das Motorrad und für die Reifen“, berichtet Bradl und ergänzt: „Ich bin zufrieden, weil wir einen guten Start hatten. Jetzt müssen wir versuchen, uns in den Sessions morgen weiter zu verbessern.“ Insgesamt brachte es Bradl auf seiner neuen RS-GP auf 15 Runden.

„Wir haben die gesamte Session ohne Probleme beendet. Das ist sehr wichtig, weil es unsere oberste Priorität war, uns an das Bike zu gewöhnen“, erklärt Teamkollege Alvaro Bautista, der die erste Session des Jahres auf Position 17 beendete und rund neun Zehntelsekunden schneller war als Bradl. Im Gegensatz zum Deutschen testete der Spanier einige Updates für die neue Maschine.

„Wir nahmen heute einige Änderungen vor, also hatte ich nicht das gleiche Gefühl wie bei den letzten Tests. Durch diese Änderungen hat sich der Charakter der RS-GP leicht verändert, aber das gehört zum Testen dazu“, so Bautista, der ebenfalls über keine größeren Probleme klagte und es auf 16 Runden brachte. Die Zuverlässigkeit der neuen Aprilia scheint also zu stimmen, am Freitag muss nun an der Performance gearbeitet werden.

Ergebnisse FP1 MotoGP 2016 Katar

1 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’55.440 15 15 334.7
2 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’55.707 17 17 0.267 0.267 338.4
3 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’55.736 8 16 0.296 0.029 346.9
4 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’55.810 16 16 0.370 0.074 339.7
5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’55.847 16 16 0.407 0.037 335.5
6 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’56.051 18 18 0.611 0.204 334.5
7 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’56.098 13 16 0.658 0.047 336.4
8 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’56.258 15 15 0.818 0.160 335.9
9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’56.387 8 14 0.947 0.129 344.3
10 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’56.412 14 16 0.972 0.025 334.3
11 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’56.524 13 17 1.084 0.112 333.8
12 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’56.596 11 16 1.156 0.072 334.3
13 76 Loris BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 1’56.783 13 14 1.343 0.187 330.7
14 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’56.939 9 16 1.499 0.156 334.0
15 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’56.981 17 17 1.541 0.042 334.3
16 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’57.096 16 16 1.656 0.115 327.8
17 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’57.129 13 16 1.689 0.033 331.8
18 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’57.192 14 14 1.752 0.063 334.4
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’57.421 11 14 1.981 0.229 336.8
20 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’57.916 18 18 2.476 0.495 327.8
21 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’57.989 15 15 2.549 0.073 327.3

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *