Stefan Bradl - © Aprilia

© Aprilia – Aufwärtstrend bei Aprilia: Stefan Bradl fährt beim Grand Prix in Japan in die Top 10

Das Aprilia-Werksteam durfte sich beim Japan-Grand-Prix in Motegi über zwei Top-10-Platzierungen freuen.

Alvaro Bautista fuhr mit seiner RS-GP 23 Sekunden nach Sieger Marc Marquez als Siebtplatzierter über den Zielstrich. Teamkollege Stefan Bradl wurde Zehnter und unterlag Bautista im teaminternen Duell deutlich.

Mehr als neun Sekunden verlor der Deutsche im 15. Grand Prix der Saison auf seinen Teamkollegen.

„Rang zehn ist okay, doch nach diesem Wochenende hätte mehr herauskommen müssen“, ärgert sich Bradl. „Ich hatte mir vorgenommen, möglichst wenig Fehler zu machen, aber das ist im Prinzip gründlich daneben gegangen. Die Misere begann schon mit einem schlechten Start. Ich bin schlecht weggekommen und habe in den ersten Kurven viel verloren. Nach der ersten Runde war ich nur 16. oder gar nur 17.“

„Ich musste auch bald feststellen, dass ich beim Bremsen massive Probleme habe. Ich habe mich oft vorbereitet, Gegner zu überholen, was aber letztendlich nie wirklich gelang. Zudem habe ich meistens den Scheitelpunkt verpasst“, gesteht der Deutsche. „Die Situation hat sich zu keiner Zeit des Rennens gebessert. Anders ausgedrückt will ich sagen, dass ich heute kein gutes Rennen gefahren bin.“

„Sogar als ich freie Fahrt hatte, passierten laufend Fahrfehler. Der einzige Lichtblick war, dass ich zu den Ducatis von Petrucci und Redding etwas aufschließen konnte. Ich war aber nie nahe genug dran, um einen Versuch zu starten. Als ich näher dran war, passierte der nächste Fehler. In den letzten drei Runden war ich wirklich nah dran, doch dann habe ich den größten Schnitzer überhaupt gemacht“, kommentiert Bradl den Fahrfehler in der letzten Runde.

„Ich bin sehr unzufrieden und über meine Leistung enttäuscht. Der einzig positive Aspekt von diesem Rennen ist die Platzierung und der geringe Rückstand auf den Sieger. Aber ansonsten gibt es wirklich nichts Erfreuliches“, schimpft Bradl, der in der Fahrerwertung weiter den Anschluss an Teamkollege Bautista verlor. Vor der Reise nach Australien liegt Bradl als WM-16. acht Punkte hinter Bautista, der aktuell 13. der Fahrerwertung ist.

Der Spanier war mit seiner Vorstellung in Japan zufrieden: „Es war ein gutes Rennen und ich holte das bisher beste Ergebnis mit Aprilia. Natürlich profitierten wir von den Stürzen und gewannen dadurch einige Positionen, doch das gehört zum Rennsport“, berichtet der zukünftige Ducati-Pilot, der die Saison 2016 auf einem Hoch beenden möchte: „Wir demonstrierten, dass wir auf unterschiedlichen Strecken schnell sein können: vom winkligen Kurs in Misano bis zur Strecke in Motegi, die viele harte Bremszonen hat. Das zeigt, dass wir uns in allen Bereichen verbessert haben“, lobt Bautista die Arbeit der Aprilia-Ingenieure.

Ergebnisse MotoGP aus Motegi

25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 42’34.610 162.3
2 20 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 42’37.602 162.1 2.992
3 16 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’38.714 162.1 4.104
4 13 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’39.336 162.0 4.726
5 11 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 42’49.659 161.4 15.049
6 10 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’54.264 161.1 19.654
7 9 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 42’57.642 160.9 23.032
8 8 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 43’03.165 160.5 28.555
9 7 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 43’03.412 160.5 28.802
10 6 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 43’06.940 160.3 32.330
11 5 21 Katsuyuki NAKASUGA JPN Yamalube Yamaha Factory Rac YAMAHA 43’17.455 159.6 42.845
12 4 68 Yonny HERNANDEZ COL Pull & Bear Aspar Team DUCATI 43’26.829 159.1 52.219
13 3 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 43’28.393 159.0 53.783
14 2 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 43’29.370 158.9 54.760
15 1 73 Hiroshi AOYAMA JPN Repsol Honda Team HONDA 43’34.765 158.6 1’00.155
16 76 Loris BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 43’39.050 158.3 1’04.440
17 8 Hector BARBERA SPA Ducati Team DUCATI 44’17.576 156.0 1’42.966
18 7 Mike JONES AUS Avintia Racing DUCATI 42’51.865 154.5 1 lap

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *