Casey Stoner - © Ducati

© Ducati – Laut Casey Stoner wird es wohl keine Gespräche über Renneinsätze geben

Pramac-Pilot Danilo Petrucci wird mit einer gebrochenen Hand vermutlich bis zum Europaauftakt in Jerez Ende April ausfallen.

Nun stellt sich die Frage, wer die Satelliten-Ducati in der Zwischenzeit übernehmen wird. Sofort wurden Spekulationen laut, dass Testpilot Casey Stoner bei den kommenden beiden Rennen in Argentinien und Austin auf der GP15 Platz nehmen könnte. Diesen Gerüchten erteilt der Australier nun allerdings eine Absage.

„Wir konzentrieren uns nur aufs Testen“, erklärt Stoner, der sich aktuell beim Saisonauftakt in Katar befindet, gegenüber ‚bikesportnews.com‘. „Es gab keine Gespräche, und es gibt keine Pläne für die Zukunft oder die nächsten Rennen. Ich bin Testpilot und werde nicht einspringen. Es gibt vielleicht die Option, aber ich wurde nicht gefragt, und man wird mich vermutlich auch nicht fragen“, so der Australier.

Ohnehin galten die Chancen auf ein Stoner-Comeback als sehr gering. Der Australier selbst hatte mögliche Wildcard-Einsätze im Winter noch ausgeschlossen. Der 30-Jährige testete in Sepang einige Tage für Ducati und wird am Montag in Katar erneut auf die Strecke gehen. Im vergangenen Jahr hatte Stoner Honda noch angeboten, für den verletzten Dani Pedrosa einzuspringen. HRC lehnte damals allerdings ab.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *