Max Biaggi konnte in Monza seinen dritten Saisonsieg 2010 einfahren, allerdings nicht im Alleingang.

Konstante Rundenzeiten mit seiner V-4 Maschine hielten Biaggi vor den Konkurrenten von Yamaha Sterilgarda mit James Toseland und Cal Crutchlow. Am Ende gewann er mit einem Vorsprung von 0.247 Sekunden. Leon Haslam folgte auf Rang vier und hatte ebenfalls nur einen kleinen Rückstand von 0.958 Sekunden. Leon Carmier, Teamkollege von Biaggi, kam auf Rang fünf.

Ruben Xaus kam auf Platz sechs, gefolgt von Michel Fabrizio, Troy Corser und Tom Sykes mit Kawasaki Racing.

Ergebnisse:
1 3 Biaggi M. (ITA) Aprilia RSV4 Factory 31’07.044 (200,504 kph)
2 52 Toseland J. (GBR) Yamaha YZF R1 0.247
3 35 Crutchlow C. (GBR) Yamaha YZF R1 0.297
4 91 Haslam L. (GBR) Suzuki GSX-R1000 0.958
5 2 Camier L. (GBR) Aprilia RSV4 Factory 4.493
6 111 Xaus R. (ESP) BMW S1000 RR 7.343
7 84 Fabrizio M. (ITA) Ducati 1098R 7.369
8 11 Corser T. (AUS) BMW S1000 RR 9.344
9 66 Sykes T. (GBR) Kawasaki ZX 10R 15.338
10 50 Guintoli S. (FRA) Suzuki GSX-R1000 16.761
11 41 Haga N. (JPN) Ducati 1098R 16.921
12 76 Neukirchner M. (GER) Honda CBR1000RR 22.231
13 67 Byrne S. (GBR) Ducati 1098R 22.602
14 7 Checa C. (ESP) Ducati 1098R 22.742
15 96 Smrz J. (CZE) Ducati 1098R 26.266
16 99 Scassa L. (ITA) Ducati 1098R 26.415
17 57 Lanzi L. (ITA) Ducati 1098R 26.968
18 77 Vermeulen C. (AUS) Kawasaki ZX 10R 36.964
19 95 Hayden R. (USA) Kawasaki ZX 10R 51.646
20 23 Parkes B. (AUS) Honda CBR1000RR
RET 71 Sakai D. (JPN) Suzuki GSX-R1000
RET 65 Rea J. (GBR) Honda CBR1000RR
RET 31 Iannuzzo V. (ITA) Honda CBR1000RR
EX 15 Baiocco M. (ITA) Kawasaki ZX 10R

Bilder, Texte und alle Infos auf: www.worldsbk.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *