© Infront - Carlos Checa hat die Konkurrenz im zweiten Qualifying distanziert

Im Gegensatz zu Freitag präsentierte sich der Nürburgring im zweiten Qualifikationstraining von seiner schöneren Seite. Bei Sonnenschein und 18 Grad Außentemperatur ging es um den Einzug in die Superpole. Das Training wurde mehr als eine halbe Stunde verspätet gestartet, weil im Supersport-Training ein Motorrad viel Öl verteilt hatte und die Reinigungsarbeiten etwas dauerten. Als dann gefahren wurde, setzte sich WM-Favorit Carlos Checa an die Spitze der Zeitenliste.

Der Althea-Ducati-Pilot umrundete den Grand-Prix-Kurs in 1:55.030 Minuten. Mit dieser Zeit untermauerte „El Matador“ seine Form, denn Eugene Laverty (Yamaha) war um 0,398 Sekunden langsamer. Routinier Noriyuki Haga wurde Dritter und war damit bester Aprilia-Pilot. Weltmeister Max Biaggi konnte seine Zeit vom Vortag nicht verbessern und landete an der 13. Stelle. In der kombinierten Zeitenliste reichte das aber immer noch zu Rang vier.

Der Römer hat mit einer Verletzung zu kämpfen, denn am Freitag wurde sein linker Fuß von einem Stein getroffen. Neben einer Sehnenverletzung ist dabei auch ein Knochen zu Bruch gegangen. Etwas mehr Glück hatte Jakub Smrz, der nur ein technisches Problem an seiner Ducati hatte und ausrollte. Mit der Ersatzmaschine ging es dann weiter.

Kawasaki-Pilot Tom Sykes meldete sich mit der viertschnellsten Zeit in der Spitzengruppe. Dem Briten fehlten aber bereits sieben Zehntelsekunden auf Checa. Auch Marco Melandri konnte seine Zeit vom Freitag nicht verbessern und wurde Zwölfter. In der kombinierten Zeitenliste schien der Yamaha-Pilot, der zum ersten Mal auf dem Nürburgring unterwegs ist, auf Platz sechs auf.

Sylvain Guintoli (Liberty-Ducati), Jonathan Rea (Honda) und Leon Camier (Aprilia) belegten in der kombinierten Liste die Plätze sieben bis neun. Bester BMW-Pilot war Leon Haslam, der im zweiten Qualifying die achtschnellste Runde fuhr und gesamt auf den zehnen Rang kam. Weniger gut lief es allerdings für seinen Teamkollegen Troy Corser. Der Australier steigerte sich seit Freitag, doch als 17. verpasste er die Qualifikation für die Superpole.

Auch James Toseland mit der BMW-Italia verpasste die Qualifikation als 18. Roberto Rolfo (Kawasaki) muss ebenso zusehen wie Makoto Tamada. Der Japaner ersetzt den verletzten Ruben Xaus bei Ten-Kate-Honda und war konstant Letzter. Auf die Spitze fehlten drei Sekunden. Ayrton Badovini (BMW-Italia) schaffte es als 16. knapp in die Superpole.

Ergebnisse:
1. Carlos Checa (Althea Racing) Ducati 1098R 1’55.030
2. Eugene Laverty (Yamaha World Superbike Team) Yamaha YZF R1 1’55.428
3. Noriyuki Haga (PATA Racing Team Aprilia) Aprilia RSV4 Factory 1’55.479
4. Max Biaggi (Aprilia Alitalia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’55.524
5. Tom Sykes (Kawasaki Racing Team Superbike) Kawasaki ZX-10R 1’55.781
6. Marco Melandri (Yamaha World Superbike Team) Yamaha YZF R1 1’55.819
7. Sylvain Guintoli (Team Effenbert-Liberty Racing) Ducati 1098R 1’55.827
8. Jonathan Rea (Castrol Honda) Honda CBR1000RR 1’55.842
9. Leon Camier (Aprilia Alitalia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’55.856
10. Leon Haslam (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’55.887
11. Michel Fabrizio (Team Suzuki Alstare) Suzuki GSX-R1000 1’55.927
12. Jakub Smrz (Team Effenbert-Liberty Racing) Ducati 1098R 1’55.933
13. Joan Lascorz (Kawasaki Racing Team) Kawasaki ZX-10R 1’55.994
14. Mark Aitchison (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’56.273
15. Maxime Berger (Supersonic Racing Team) Ducati 1098R 1’56.338
16. Ayrton Badovini (BMW Motorrad Italia SBK Team) BMW S1000 RR 1’56.382
17. Troy Corser (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’56.401
18. James Toseland (BMW Motorrad Italia SBK Team) BMW S1000 RR 1’56.637
19. Roberto Rolfo (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’56.996
20. Makoto Tamada (Castrol Honda) Honda CBR1000RR 1’57.950

Text von von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *