© Infront - Weltmeister Max Biaggi war in der Eifel am Freitagnachmittag am schnellsten

Das erste Qualifikationstraining der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Nürburgring hat sich einmal mehr zum Zweikampf der beiden großen WM-Rivalen Max Biaggi und Carlos Checa entwickelt.

Während der WM-Leader Checa bei wechselhaften Bedingungen im ersten freien Training am Freitagmittag der schnellste Pilot gewesen war, setzte der aktuelle Weltmeister Biaggi am Nachmittag in letzter Sekunde die Bestzeit (1:55.524 Minuten).

Bis kurz vor Ende der einstündigen Session hatte der spanische Ducati-Pilot das Klassement angeführt. Doch in seinem letzten Versuch unterbot Aprilia-Pilot Biaggi die Bestmarke seines langjährigen Rivalen.

In einem hart umkämpften Training, bei dem lediglich Kawasaki-Pilot Joan Lascorz zu Sturz kam, reihte sich Marco Melandri auf Position drei ein.

Die beiden BMW Werksfahrer Leon Haslam und Troy Corser fuhren der Spitze beim Heimspiel ihres Teams noch ein wenig hinterher. Haslam schaffte mit einer persönlichen Bestzeit von 1:56.354 immerhin noch den Sprung in die Top 10. Corser musste sich hingegen mit Platz 16 begnügen und war dabei rund eine Zehntelsekunde langsamer als BMW Italia Pilot James Toseland.

Ergebnisse:
1. Max Biaggi (Aprilia Alitalia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’55.524
2. Carlos Checa (Althea Racing) Ducati 1098R 1’55.673
3. Marco Melandri (Yamaha World Superbike Team) Yamaha YZF R1 1’55.819
4. Michel Fabrizio (Team Suzuki Alstare) Suzuki GSX-R1000 1’56.085
5. Eugene Laverty (Yamaha World Superbike Team) Yamaha YZF R1 1’56.197
6. Sylvain Guintoli (Team Effenbert-Liberty Racing) Ducati 1098R 1’56.319
7. Jonathan Rea (Castrol Honda) Honda CBR1000RR 1’56.325
8. Maxime Berger (Supersonic Racing Team) Ducati 1098R 1’56.338
9. Tom Sykes (Kawasaki Racing Team Superbike) Kawasaki ZX-10R 1’56.353
10. Leon Haslam (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’56.354
11. Joan Lascorz (Kawasaki Racing Team) Kawasaki ZX-10R 1’56.444
12. Jakub Smrz (Team Effenbert-Liberty Racing) Ducati 1098R 1’56.470
13. Noriyuki Haga (PATA Racing Team Aprilia) Aprilia RSV4 Factory 1’56.517
14. Leon Camier (Aprilia Alitalia Racing Team) Aprilia RSV4 Factory 1’56.571
15. James Toseland (BMW Motorrad Italia SBK Team) BMW S1000 RR 1’56.637
16. Troy Corser (BMW Motorrad Motorsport) BMW S1000 RR 1’56.782
17. Mark Aitchison (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’56.820
18. Ayrton Badovini (BMW Motorrad Italia SBK Team) BMW S1000 RR 1’56.901
19. Roberto Rolfo (Team Pedercini) Kawasaki ZX-10R 1’57.560
20. Makoto Tamada (Castrol Honda) Honda CBR1000RR 1’58.016

Text von von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *