Sylvain Guintoli - © Yamaha

© Yamaha – Sylvain Guintoli setzte im zweiten Freien Training eine deutliche Tagesbestzeit

Erstes Ausrufezeichen von Sylvain Guintoli: Der Weltmeister von 2014 war am ersten Trainingstag der Superbike-WM 2016 auf Phillip Island der schnellste Mann.

Der Franzose umrundete den Kurs auf seiner Yamaha R1 im zweiten Training am Nachmittag in 1:30.865 Minuten und war damit der einzige Pilot, der unter 1:31 Minuten blieb. Zweiter wurde mit deutlichem Abstand Guintolis ehemaliger Teamkollege Michael van der Mark (Honda/+0,384 Sekunden).

Das Kawasaki-Duo Jonathan Rea (+0,459) und Tom Sykes (+0,498) sortierte sich auf den Positionen drei und vier ein. Sykes hatte zuvor im ersten Training am Vormittag noch die Bestzeit gesetzt. Leon Camier (MV Agusta/+0,580) wurde Fünfter und Ex-MotoGP-Champion Nicky Hayden (Honda/+0,610) kam auf Rang sechs. Davide Giugliano (+0,662) und Chaz Davies (+0,728) kamen auf der Ducati Panigale derweil nicht über die Plätze sieben und acht hinaus.

Lorenzo Savadori (+0,860) belegte auf seiner Aprilia Rang neun in der kombinierten Zeitenliste. Gute Nachrichten für die Fans von Markus Reiterberger (+0,927): Der Deutsche war in beiden Sessions am Freitag bester BMW-Pilot und qualifizierte sich mit einer Zeit von 1:31.792 direkt für Superpole 2 am Samstag. Alex Lowes (Yamaha/+0,960) muss hingegen zunächst in Superpole 1 ran.

Das erste Freie Training wurde teilweise von Regen überschattet, weshalb die meisten Piloten ihre schnellsten Runden des Tages erst in FP2 drehten. Reiterberger war einer der wenigen Piloten, die am Vormittag schneller waren als am Nachmittag. Der Deutsche belegte in FP1 einen guten siebten Platz. Sein Teamkollege Jordi Torres konnte nach einem Sturz bei den Tests nur mit Schmerzen fahren und wurde am Freitag 14.


Im zweiten Training kam es außerdem zu einem Crash von Xavi Fores. Der Spanier flog in Kurve 12 von seiner Ducati und musste anschließend ins Medical Center gebracht werden. Er wird das Wochenende aber zunächst fortsetzen können. Superpole 1 beginnt am Samstag um 12:30 Uhr Ortszeit (2:30 Uhr MEZ), das erste Rennen folgt anschließend um 15:00 Uhr (5:00 Uhr MEZ).

Qualifikation für Superpole2:
1 50 S. GUINTOLI FRA Pata Yamaha Official WSBK Team Yamaha YZF R1 1’30.865
2 60 M. VAN DER MARK NED Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’31.249
3 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’31.324
4 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’31.363
5 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’31.445
6 69 N. HAYDEN USA Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR SP 1’31.475
7 34 D. GIUGLIANO ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati 1199 Panigale R 1’31.527
8 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati 1199 Panigale R 1’31.593
9 32 L. SAVADORI ITA IodaRacing Team Aprilia RSV4 RF 1’31.725
10 21 M. REITERBERGER GER Althea BMW Racing Team BMW S1000 RR 1’31.792

Qualifikation für Superpole1:
11 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WSBK Team Yamaha YZF R1 1’31.825
12 40 R. RAMOS ESP Team GoEleven Kawasaki ZX-10R 1’32.030
13 12 X. FORÉS ESP Barni Racing Team Ducati 1199 Panigale R 1’32.070
14 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S1000 RR 1’32.370
15 46 M. JONES AUS Desmo Sport Ducati Ducati 1199 Panigale R 1’32.476
16 15 A. DE ANGELIS RSM IodaRacing Team Aprilia RSV4 RF 1’32.530
17 20 S. BARRIER FRA Pedercini Racing Kawasaki ZX-10R 1’32.553
18 25 J. BROOKES AUS Milwaukee BMW BMW S1000 RR 1’32.704
19 54 T. RAZGATLIOGLU TUR Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’33.459
20 17 K. ABRAHAM CZE Milwaukee BMW BMW S1000 RR 1’33.491
21 9 D. SCHMITTER SUI Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’34.243
22 11 S. AL SULAITI QAT Pedercini Racing Kawasaki ZX-10R 1’34.861
23 56 P. SEBESTYÉN HUN Team Tóth Yamaha YZF R1 1’34.909
24 10 I. TÓTH HUN Team Tóth Yamaha YZF R1 1’35.891

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *