Suzuki - © www.suzuki-racing.com

© www.suzuki-racing.com – Das Suzuki Endurance-Team sicherte sich den Sieg in Le Mans

An diesem Wochenende fand in Frankreich das prestigeträchtige 24 Stunden Rennen für Motorräder statt. Gefahren wurde auf dem Bugatti-Circuit in Le Mans und am Ende jubelte das Suzuki-Team mit der Startnummer 1 über den Gesamtsieg und den ersten Saisonerfolg in der diesjährigen Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Vincent Philippe, Anthony Delhalle und Erwan Nigon legten in 24 Stunden 812 Runden zurück und absolvierten insgesamt 28 Boxenstopps. Am Ende hatte das Trio zwei Runden Vorsprung auf das Yamaha GMT-94-Team.

Das Yamaha-Trio David Checa, Kenny Foray und Mathieu Gines sicherten sich mit dem zweiten Platz den WM-Titel auf der Langstrecke. Allerdings begann das Rennen für die neuen Weltmeister nicht optimal, denn Checa stürzte schon in der ersten Runde. Anschließend lief das Rennen aber problemlos. Yamaha GMT-94 ist zehn Jahre nach dem ersten WM-Titel zum zweiten Mal Langstreckenweltmeister.

In der Anfangsphase des Rennens bestimmte SRC-Kawasaki das Tempo. Fabien Foret, Gregory Leblanc und Matthieu Lagrive führten 200 Runden, bis Foret stürzte und die Sieghoffnungen vorbei waren. Auch das Honda-Team schied schon früh aus. Platz drei ging schließlich an das YART-Yamaha-Team mit den Fahrern Broc Parkes, Michael Laverty und Sheridan Morais. Im Ziel fehlten acht Runden auf die Spitze, denn am Sonntagvormittag gab es einen Sturz.

Auf den Plätzen vier und fünf waren die ersten Superstock-Maschinen zu finden. Das Katar-Team trat mit den Fahrern Anthony West, Alex Cudlin und Mashel Al-Naimi und einer Kawasaki ZX-10R ein. Dieses Trio setzte sich gegen das Suzuki-Junior-Team durch und belegte Rang vier. Der Österreicher Horst Saiger (Kawasaki) beendete das Rennen mit seinen Kollegen vom Bolliger-Switzerland-Team auf Platz 14. Die Langstrecken-Saison ist mit Le Mans zu Ende gegangen.

Ergebnisse 24 Stunden von Le Mans
Ergebnisse 24 Stunden von Le Mans nach Klassen
Highlights der 24 Stunden auf Gaksrank TV

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *