Maverick Vinales - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Maverick Vinales lässt Yamaha zappeln und wird wohl auch 2017 für Suzuki fahren

Maverick Vinales ist aktuell der Fahrer, um den sich die MotoGP-Teams reißen. Im vergangenen Jahr stieg der ehemalige Moto3-Weltmeister nach nur einer Moto2-Saison in die MotoGP auf und hinterließ einen starken Eindruck.

Ende des Jahres läuft der Vertrag des Spaniers bei Suzuki aus, doch die Japaner haben Optionen, um Vinales zu halten.

Kurz nachdem offiziell bekannt wurde, dass Jorge Lorenzo das Yamaha-Werksteam am Jahresende verlässt, startete Yamaha eine Offensive, um Vinales zu verpflichten. Doch anstatt diese Chance zu nutzen und 2017 um Siege zu kämpfen, ließ Vinales die Yamaha-Verantwortlichen zappeln. Mittlerweile verdichten sich die Gerüchte, der WM-Fünfte würde Suzuki auch nach der Saison 2016 treu bleiben.

Hat Vinales Angst vor einem Teamkollegen vom Format eines Valentino Rossi? Oder möchte sich der 21-Jährige bei Suzuki einen Heldenstatus erarbeiten? Die Suzuki GSX-RR konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert werden. In Le Mans stand Vinales erstmals auf dem MotoGP-Podium.

Rossi muss weiter warten, um Gewissheit zu haben, wer 2017 sein Teamkollege sein wird. Interessiert schaut er auf die Verhandlungen mit Vinales: „Meiner Meinung nach ist es, ohne die Verträge und Gehälter zu kennen, eine interessante Entscheidung. Bei Suzuki zu bleiben, hätte eine romantische Note. Er könnte bei Suzuki bleiben und hätte ein Motorrad, das sehr viel Potenzial hat. Er könnte versuchen, sich einen Status wie Kevin Schwantz aufzubauen“, bemerkt der „Doktor“.


„Die Yamaha ist mit Sicherheit ein tolles Motorrad. Es wäre eine andere Art Herausforderung. Es ist seine Entscheidung“, so Rossi. Spanische Medien berichten, dass sich Dani Pedrosa und Yamaha so gut wie einig sind. Bereits vor dem kommenden Event in Mugello soll Pedrosas Wechsel von Honda zu Yamaha kommuniziert werden. Dann würde bei HRC ein Platz frei werden, für den einige Piloten in Frage kommen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *