Tom Sykes © Kawasaki

© Kawasaki – Stark beim Test: Tom Sykes kommt auch mit der Ninja für 2013 gut zurecht

(Motorsport-Total.com) – Tom Sykes hat die hauchdünne Niederlage im Titelkampf 2012 verdaut. Der Kawasaki-Pilot hatte die Krone in der Superbike-WM im Zweikampf mit Altmeister Max Biaggi nur um einen halben Zähler verpasst.

Der Italiener hat sich endgültig aus dem Zweiradsport verabschiedet, Sykes geht somit als deutlicher Favorit in die kommende Saison. „Mit Blick auf 2013 stelle ich erst einmal mit großer Freude fest, dass es Kontinuität gibt“, sagt der Brite, der seit 2010 für Kawasaki im Sattel sitzt.

„Einige Leute sind der Meinung, dass ich meine größte Chance auf den Titel verpasst habe. Ich sehe das nicht in dieser Form“, meint der 27-Jährige. „Wir haben in diesem Jahr gut und hart gearbeitet. Deswegen waren wir in einer solch guten Position.“ Sykes geht fest davon aus, dass er auch 2013 im Kampf um die Krone mitsprechen wird. Seine Leistungen bei den letzten Testfahrten des Jahres bestätigten diese Ansicht.

„Ich werde weiterhin mit Kawasaki fahren. Natürlich werden die Erwartungen im kommenden Jahr riesengroß sein, aber damit kann ich umgehen. Ich werde das zu meinem Vorteil machen“, schildert der Mann mit der Startnummer 66. „Man muss sich nur einmal das Finalwochenende in Magny-Cours 2012 anschauen. Dort kam ich als Zweiter hin, hatte jede Menge Druck. Ich bin dort richtig gut mit der Situation umgegangen. Ich habe Platz drei und einen Rennsieg geholt. Das war nicht übel.“

Text von Roman Wittemeier

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *