Tom SykesLeamington Spa ist ein Kurort in der Grafschaft Warwickshire in England. Etwas mehr als 40.000 Einwohner leben in der Stadt, die etwa 40 Kilometer südöstlich von Birmingham entfernt liegt. Es ist der Wunschwohnort von Superbike-Weltmeister Tom Sykes. Der Brite genießt das Leben in der Kleinstadt und kann sich nicht vorstellen nach Monaco oder in ein anderes Steuerparadies zu ziehen.

„Leamington Spa ist ein toller kleiner Ort. Ich bin ein Familienmensch. Ich mag es, dort zu leben. Meine Frau kommt aus den Midlands. Ich wollte ebenfalls zentral wohnen, um nah an Flughäfen und Autobahnen zu sein“, erklärt Sykes den Kollegen von ‚Crash.net‘. „Ich denke, dass ich das Beste aus allen Welten dort habe. Ich habe eine schöne Stadt, eine tolle Landschaft und genieße das Leben sehr.“

„Jeder sollte es selbst entscheiden. Manche Fahrer leben lieber in den Steuerparadiesen, doch ich bevorzuge Leamington“, unterstreicht der Kawasaki-Pilot, der auf den Straßen nur selten erkannt wird. „Ich wurde erkannt, doch nicht so oft. Das ist so bei Motorradfahrern. Man verbringt die Hälfte der Zeit in der Lederkombi und trägt einen Helm. Niemand sieht dich richtig. Ich spiele sicher nicht in Valentino Rossis Liga, was die Bekanntheit angeht.“

„Natürlich genieße ich es, wenn mich jemand erkennt. Es ist toll, Fans zu haben, die einen unterstützen und hinter dir stehen“, berichtet Sykes, der sich wünscht, seine Fans würden ihn öfter ansprechen: „Sie sind oft etwas verlegen und möchten nicht stören, doch das sollte nicht so sein, weil ich jemand bin, der sich gerne die Zeit nimmt.“

Toms Sykes WM-Lauf


Video von Gaskrank

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *