Tom Sykes - © Kawasaki

© Kawasaki – In beiden Rennen machte die Technik Tom Sykes einen Strich durch die Rechnung

Nach dem Doppelsieg beim Heimrennen in Donington witterte Tom Sykes noch eine kleine Chance gegen seinen Kawasaki-Teamkollegen Jonathan Rea.

Doch an diesem Rennwochenende in Portimao lief wieder alles für Rea und nicht viel für Sykes. Im ersten Rennen kämpften die beiden Teamkollegen Rad-an-Rad um den Sieg. Als der Regen einsetzte, fuhr Rea zum Reifenwechsel an die Box, während Sykes draußen blieb. Eine Runde später bog auch er zum Reifenwechsel in die Boxengasse ab.

Trotz der unterschiedlichen Strategie waren Rea und Sykes in den letzten Runden wieder gleichauf. In der vorletzten Runde bekam Sykes ein Problem mit der Elektronik und Rea fuhr dem Sieg entgegen. Im zweiten Rennen wurde Sykes in der zweiten Rennhälfte deutlich langsamer und kam als Achter ins Ziel. Während Rea über seinen neunten und zehnten Saisonsieg jubelte, verbesserte sich Sykes mit den Plätzen zwei und acht auf WM-Platz zwei. Auf Rea fehlen 124 WM-Punkte.

„Es war kein guter Tag“, seufzt Sykes. „Schade, dass wir im ersten Rennen ein technisches Problem hatten und im zweiten Lauf einen platten Reifen.“ Wegen einer Beschädigung der Felge verlor der Hinterreifen Luft. Die Rundenzeiten brachen dramatisch ein, aber Sykes konnte ins Ziel fahren. „Der Druck ließ von Rennbeginn an nach. Das war schade, weil ich denke, dass wir heute eine gute Abstimmung hatten.“

„Ich wollte im zweiten Rennen etwas beim Motorrad ausprobieren, also werden wir nie die wahre Rennperformance wissen. Es war ansonsten ein konstantes Wochenende. Es ist schade, dass wir dieses Pech hatten“, bedauert Sykes. „Jonathan ist in Topform und wir mussten aufholen.“ Am Montag steht in Portimao noch ein Testtag auf dem Programm. Sykes und seine Crew arbeiten schon seit Saisonbeginn an der Abstimmung der Ninja, damit Sykes wieder so fahren kann wie zu seiner erfolgreichsten Zeit.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *