Der Vulkanausbruch in Island sollte keine negativen Auswirkungen auf das kommende Superbike-Wochenende in Assen haben, obwohl der internationale Flugverkehr über das Wochenende den europäischen Kontinent weder anfliegen noch verlassen konnte.

Infront Motor Sports SBK Direktor Paolo Ciabatti bestätigte: „Die Maschinen sind nach dem vorigen Rennwochenende in Valencia alle in Europa und die Fahrer sind es ebenfalls. Es sollte auch für die Fans, die entweder aus der Nähe, aus Deutschland oder Großbritannien kommen und leicht mit dem Motorrad oder dem Auto nach Assen kommen können, keine Probleme geben. Viele Teams wollen ebenfalls mit dem Auto anreisen, es dürfte also keine Probleme für Assen geben.“

Der Rennbetrieb für das vierte Wochenende der diesjährigen Weltmeisterschaft wird wie geplant ablaufen, das erste Training und Qualifying sind für Freitag den 23. April geplant.

Alle Infos zum Rennwochenende auf www.worldsbk.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *