Superbike-Legende Troy Bayliss setzte sich in dieser Woche auf eine Ducati Superbike Maschine, um für das Team in Mugello einige Tests zu absolvieren. Es war das erste Mal seit seinem Rücktritt 2008 und der Test verlief positiv.

Nach 18 Monaten saß Bayliss wieder auf einer Superbike, dennoch fuhr er Rundenzeiten von 1:51.9 Minuten in Mugello mit Rennreifen. Der erste Tag war hingegen weniger effektiv, da heftiger Regen über die Strecke niederging.

„Ich habe das wirklich sehr genossen und ich hoffe meine Aussagen werden dem Team helfen“, sagte Bayliss nach dem Test. „Ich war ein wenig besorgt, dass ich das Fahrern verlernt haben könnte, nachdem ich eineinhalb Jahre nicht gefahren bin, aber es war leicht und es fühlte sich an als wäre ich nie weg gewesen.“

Bayliss trat 2008 zurück, nachden er den dritten WM-Titel gewonnen hatte und 52 von 152 seiner Rennen gewinnen konnte.

Über eine mögliche Rückkehr auf die Rennstrecken der Welt, traf Team Manager Ernesto Marinelli keine deutlichen Aussagen. „So eine Entscheidung ist nicht einfach zu treffen und wir überlassen das Troy. Die Tür steht ihm jedoch immer offen.“

Bayliss wird einen weiteren Test für Ducati absolvieren, in Misano während der Ducati Woche vom 10. bis 13. Juni. In einem Interview soll Bayliss aber bereits erwähnt haben, dass ihm Autorennen nichts gibt.

Wir tippen auf eine baldige Rückkehr von Bayliss in die SBK!!!

Teste / Bilder Infos auf www.worldsbk.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *