John McGuinness © iomtt.com

© iomtt.com - John McGuinness gewann sein zweites Rennen bei der diesjährigen TT

John McGuinness hat seinen teils deutlich jüngeren Rivalen auch im Superstock-Rennen gezeigt, dass er auch im Alter von 40 Jahren noch fit genug ist, um sich auf dem herausfordernden Mountain Course zu behaupten. Der Honda-Pilot gewann das dritte Solo-Rennen der diesjährigen Tourist Trophy klar mit acht Sekunden Vorsprung auf Michael Dunlop (Kawasaki).

Für Dunlop war es das erste Podium bei der 2012er-Ausgabe. Hinter ihm fuhr Routinier Ryan Farquhar (Kawasaki) auf Platz drei. Vierter wurde Bruce Anstey, der einige Stunden vorher das erste Supersport-Rennen knapp gewann. Guy Martin (Suzuki) verpasste das Podium erneut. Das Tyco-Suzuki-Team ist dieses Jahr noch ohne Top-3-Ergebnis. Der von vielen erhoffte erste Sieg des sympathischen Briten ist 2012 noch weit entfernt.

Für Cameron Donald (Honda) lief es ebenfalls nicht wunschgemäß. Der Craig-Wilson-Pilot beendete das Superstock-Rennen als Zehnter, nachdem er sowohl im Superbike-Rennen als auch im ersten Supersport-Rennen jeweils Zweiter wurde. Rico Penzkofer wird nach dem enttäuschenden Superbike-Rennen auch nicht mit Platz 53 im Superstock-Rennen zufrieden sein. Dem Deutschten fehlten nach vier Runden mehr als zehn Minuten.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *