Stefan Bradl - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Trotz des weichen Hinterreifens hatte Stefan Bradl am Nachmittag keine Chance

Auch in Barcelona musste Stefan Bradl am Freitag wieder einen Rückschlag verkraften. Nachdem der Deutsche am Vormittag auf seiner Forward-Yamaha immerhin noch den 16. Platz belegt hatte, reichte es im zweiten Training am Nachmittag nur noch zu Platz 23 im 25-köpfigen Fahrerfeld der MotoGP.

Satte 2,693 Sekunden fehlten am Ende auf die Bestzeit von Aleix Espargaro auf der Suzuki. Für den ehemaligen Moto2-Weltmeister war es eine komplett verlorene Sitzung.

„War haben an der Vorderradgabel ein Update bekommen und mit dem bin ich absolut nicht zurechtgekommen“, berichtet Bradl gegenüber ‚Eurosport‘. „Das Ganze hat sich sehr steif angefühlt und ich konnte einfach nicht mit dem gewünschten Speed in die Kurve reinfahren. Wir haben es auch mit einem härteren Vorderreifen probiert und hin und her gebaut und Varianten ausprobiert, um damit besser zu werden.“

„Wir müssen aber wieder zurückgehen auf das von heute Vormittag. Es ist halt schade, weil wir statt einem Schritt nach vorne wieder zwei Schritte zurück gemacht haben. Die Erfahrung war eigentlich, dass es besser sein sollte. Wir haben es ausprobiert, aber es hat sich absolut nicht bewährt. Deshalb bin ich auch so weit hinten“, ärgert sich Bradl, der sein Bike für das dritte Freie Training am Samstag nun wieder zurückbauen lässt.

Ärgerlich ist das vor allem deshalb, da Bradl die Stecke in Barcelona eigentlich liegt: 2011 konnte er dort in der Moto2 sogar gewinnen. „Ja, schon“, so Bradl. „Aber wenn du die Bremse loslässt und einbiegen willst und da aber kein Gefühl hast, beziehungsweise das Ding über die Unebenheiten der Strecke springt, das es sich absolut wie Chattering anfühlt, dann habe ich einfach keinen schnelleren Speed zusammengebracht.“

Ergebnisse MotoGP Barcelona FP2:

1 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’41.158 17 17 335.9
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’41.443 17 18 0.285 0.285 344.0
3 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’41.789 18 19 0.631 0.346 343.6
4 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’41.823 16 16 0.665 0.034 341.0
5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’41.922 16 18 0.764 0.099 335.6
6 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’41.938 17 19 0.780 0.016 343.2
7 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.034 4 17 0.876 0.096 337.0
8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’42.044 17 17 0.886 0.010 340.8
9 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’42.313 18 20 1.155 0.269 338.9
10 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’42.354 13 16 1.196 0.041 339.8
11 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.367 17 20 1.209 0.013 337.1
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’42.417 10 19 1.259 0.050 343.5
13 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’42.645 20 21 1.487 0.228 338.9
14 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’42.697 13 13 1.539 0.052 334.9
15 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’42.968 13 15 1.810 0.271 328.1
16 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’42.995 17 19 1.837 0.027 336.7
17 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’43.110 17 19 1.952 0.115 329.9
18 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’43.351 17 19 2.193 0.241 334.7
19 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’43.369 14 16 2.211 0.018 332.7
20 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’43.463 17 19 2.305 0.094 332.8
21 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 1’43.562 15 16 2.404 0.099 330.5
22 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’43.760 13 15 2.602 0.198 336.4
23 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’43.851 13 17 2.693 0.091 336.5
24 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’44.614 17 18 3.456 0.763 326.8
25 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’45.323 8 16 4.165 0.709 331.0

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *