Valentino Rossi - © Yamaha

© Yamaha – Valentino Rossi fuhr auch im zehnten Saisonrennen wieder auf das Podium

Valentino Rossi wirkte nach seinem dritten Platz in Indianapolis nicht glücklich, aber zumindest erleichtert.

Der Italiener war am ganzen Wochenende deutlich langsamer als Marc Marquez und Jorge Lorenzo gewesen, schnappte sich hinter den beiden aber trotzdem noch den letzten Platz auf dem Podium. „Es war ein schwieriges Wochenende, an dem Jorge und Marc immer schneller waren als ich. Es ist also gar nicht so schlecht, dass ich nur neun beziehungsweise vier Punkte verloren habe“, erklärt der WM-Spitzenreiter.

In der Meisterschaft liegt Rossi noch immer neun Zähler vor Lorenzo. Der Italiener erklärt: „Jorge war lange vorne und ich war hinter Dani. Ich hätte also noch mehr Punkte verlieren können. Aber wenn man das Training bedenkt, dann wäre selbst der vierte Platz gar nicht so schlecht gewesen (lacht; Anm. d. Red.).“ Im Qualifying war Rossi wieder einmal nicht über den achten Platz hinausgekommen.

„Ich denke, dass wir am Freitag bereits einen zu großen Rückstand hatten“, erklärt Rossi im Rückblick auf sein Indy-Wochenende. „Am Samstag konnten wir schon eine bessere Balance finden und heute Morgen machten wir noch einen Schritt und veränderten noch etwas. Ehrlich gesagt war mein Bike im Rennen gut. Ich konnte viele Runden in 32,8 fahren. Diese Pace wäre für mich im Training noch unmöglich gewesen.“

„Ich fühlte mich gut und am Morgen konnten wir das Setup verbessern. Ich wusste, dass meine Pace gut sein würde. Dani wollte mit Marc und Jorge mithalten, aber in manchen Abschnitten der Strecke war er nicht stark genug. Ich wusste, dass diese drei Punkte für mich viel wichtiger sind als für ihn. Ich gab alles und konnte ihn einholen“, schildert Rossi seinen harten Kampf um Platz drei mit Dani Pedrosa.

„Danach war es aber schwierig, denn ich versuchte zwei- oder dreimal ihm davonzufahren, aber Dani kam immer zurück.“ Letztendlich konnte Rossi den dritten Platz allerdings ins Ziel retten. „Es war ein harter Kampf, ich habe es genossen“, so der Italiener, der beim kommenden Rennen in Brünn nun vor allem im Qualifying eine bessere Leistung zeigen will, um nicht wieder auf eine Aufholjagd angewiesen zu sein.

Ergebnisse Rennen MotoGP Indianapolis:

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 41’55.371 161.1
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 41’56.059 161.0 0.688
3 16 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 42’01.337 160.7 5.966
4 13 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 42’01.518 160.7 6.147
5 11 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 42’16.899 159.7 21.528
6 10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’17.122 159.7 21.751
7 9 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’25.749 159.2 30.378
8 8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 42’26.978 159.1 31.607
9 7 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 42’28.192 159.0 32.821
10 6 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 42’29.888 158.9 34.517
11 5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’34.381 158.6 39.010
12 4 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 42’37.186 158.5 41.815
13 3 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 42’45.580 157.9 50.209
14 2 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’55.836 157.3 1’00.465
15 1 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 42’59.518 157.1 1’04.147
16 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 43’00.437 157.0 1’05.066
17 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 43’02.312 156.9 1’06.941
18 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 43’09.233 156.5 1’13.862
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 43’14.077 156.2 1’18.706
20 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 43’15.101 156.1 1’19.730
21 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 43’15.253 156.1 1’19.882
22 24 Toni ELIAS SPA AB Motoracing HONDA 43’15.305 156.1 1’19.934

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *