Valentino Rossi - © Yamaha

© Yamaha – Italienischer Kampf um Rang drei: Andrea Iannone gegen Valentino Rossi

Kein Zutritt: Valentino Rossi durfte dieses Mal bei der Podiumszeremonie im australischen Phillip Island nur zuschauen. Der Italiener kam über Rang vier in einem turbulenten Grand Prix nicht hinaus.

Den Grundstein für seinen schwierigen Arbeitstag am Sonntag legte der Yamaha-Pilot bereits im Qualifying tags zuvor: Startplatz sieben. Es war von vornherein klar, dass Rossi aufholen musste, um seine WM-Führung zu verteidigen.

Vor dem Rennen trennten die Yamaha-Piloten 18 Punkte, danach sind es nur noch elf Zähler. Denn obwohl Rossi im Vierkampf um den Sieg mit von der Partie war, konnte er sich am Ende nicht durchsetzen und verpasste das Podium knapp hinter Andrea Iannone, mit dem er sich bis zur letzten Runde ein erbittertes Duell lieferte. Jorge Lorenzo konnte durch seinen zweiten Platz auf Phillip Island sieben Punkte aufholen.

„Das Ergebnis könnte besser sein, aber es ist schon okay. Es hätte besser sein können, hätte ich Iannone überholen können in der letzten Runde“, so Rossi, der zwischenzeitlich auch vor dem Ducati-Piloten platziert war, die Position allerdings nicht halten konnte.

„Es ist schade, dass ich mich nicht auf Podiumskurs halten konnte. Meine Pace war gut während des Rennens, also ist es etwas enttäuschend Vierter zu werden, trotzdem war es immer noch ein gutes Rennen. Wir haben schon vor zehn Rennen gesagt, dass gute Resultate wichtig sein werden, aber nun ist es wirklich wichtig. Es wird sehr hart werden bis zum letzten Rennen“, prophezeit der „Doktor“.

Schon in einer Woche in Malaysia hat Teamkollege Lorenzo die nächste Möglichkeit Rossi die WM-Führung streitig zu machen. Derzeit liegt der Mallorquiner mit 285 Punkten in Lauerstellung, Rossi (296 Punkte) verwaltet ein kleines Polster von elf Punkten.

Ergebnisse MotoGP Phillip Island:

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 40’33.849 177.6
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.098 177.6 0.249
3 16 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 40’34.779 177.5 0.930
4 13 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.907 177.5 1.058
5 11 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 40’38.911 177.2 5.062
6 10 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’40.649 177.1 6.800
7 9 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 40’43.224 176.9 9.375
8 8 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’52.250 176.3 18.401
9 7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’53.888 176.1 20.039
10 6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’54.506 176.1 20.657
11 5 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 40’55.695 176.0 21.846
12 4 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 40’56.689 175.9 22.840
13 3 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 41’03.017 175.5 29.168
14 2 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’11.093 174.9 37.244
15 1 43 Jack MILLER AUS LCR Honda HONDA 41’14.041 174.7 40.192
16 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 41’22.112 174.1 48.263
17 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 41’22.421 174.1 48.572
18 76 Loris BAZ FRA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’22.526 174.1 48.677
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 41’24.050 174.0 50.201
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 41’24.111 174.0 50.262
21 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’24.126 174.0 50.277
22 24 Toni ELIAS SPA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’54.791 171.9 1’20.942
23 13 Anthony WEST AUS AB Motoracing HONDA 41’57.303 171.7 1’23.454

Text von Maria Reyer

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *