Marc Marquez - © Repsol

© Repsol – Für Valentino Rossi ist MotoGP-Rookie Marc Marquez ein Titelkandidat

(Motorsport-Total.com) – Dass Marc Marquez bereits in seiner ersten MotoGP-Saison Rennen gewinnen kann, haben wohl die Wenigsten ausgeschlossen, die seine beiden Moto2-Rennen sahen.

Doch dass der junge Spanier bereits beim ersten Sepang-Test auf Augenhöhe zu Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo fährt, war dennoch eine kleine Überraschung. Routinier Valentino Rossi war vom gewaltigen Einstand des amtierenden Moto2-Weltmeisters aber wenig überrascht.

„Ich erwarte – und habe das bereits vor drei oder vier Monaten gesagt -, dass Marquez von Beginn an um Siege kämpfen kann“, wird Rossi von ‚Crash.net‘ zitiert. „Ich Mag seine Einstellung sehr. Wenn man ihn beobachtet, dann sieht man, dass er die Meisterschaft im ersten Jahr gewinnen möchte. Das ist gut.“ Rossi selbst hatte ebenfalls einen starken Einstand in der Königsklasse. 2000 wurde der Italiener in seiner Rookie-Saison Vizeweltmeister und gewann zwei Rennen.

In der anstehenden Saison dürften die vier Werks-Piloten von Honda und Yamaha die Siege unter sich ausmachen. „Wir hoffen, dass er durch die mangelnde Erfahrung ein paar Fehler macht oder Probleme hat“, scherzt Rossi, der sich 2013 sicher den einen oder anderen Kampf mit Marquez liefern wird. „Doch wenn das nicht so ist, wird er sehr stark sein.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *