Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Valentino Rossi fragt sich, warum er in Brünn plötzlich so langsam war

Zum ersten Mal in der MotoGP-Saison 2015 führt Valentino Rossi die Weltmeisterschaft nicht an.

Der Italiener kam in Brünn nur auf Rang drei ins Ziel und verlor die Führung damit an seinen Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo. Da hilft es dem Rekordchampion auch nicht, dass er auch im elften Saisonrennen wieder auf das Podium fuhr. „Ich bin etwas enttäuscht, weil ich ein besseres Rennen erwartet habe und ganz besonders eine bessere Pace“, ärgert er sich.

„Ich wusste, dass Jorge am ganzen Wochenende stark war. Aber ich hatte erwartet, dass ich schneller sein würde und näher an ihm dranbleiben könnte“, verrät Rossi und ergänzt: „Außerdem wollte ich mit Marc kämpfen. Leider hat das aber nicht geklappt, ich war zu weit weg. Mein Start war sicher nicht fantastisch und ich verlor etwas Zeit. Noch schlimmer war aber, dass ich keinen Rhythmus hatte.“

Beim Start fiel Rossi zunächst bis auf Rang fünf zurück. Er arbeitete sich zwar schnell wieder auf Rang drei vor, aber da war der Zug bereits abgefahren. „Ich war nicht schnell genug und aus irgendeinem Grund hatte ich nicht die gleiche Pace wie gestern“, wundert sich der WM-Zweite und ergänzt: „Wir änderten seit gestern Nachmittag nicht viel. Da haben wir ein gutes Setup gefunden.“

„Das einzige Fragezeichen waren die Reifen. Ich entschied mich für die härteren, weil ich mich im Training damit besser fühlte. Wir änderten aber nicht viel. Jetzt müssen wir uns die Daten ansehen, denn ich hatte erwartet, drei bis vier Zehntel schneller zu sein, ganz besonders im ersten Rennabschnitt“, so Rossi, der die Zielflagge erst mehr als zehn Sekunden nach Lorenzo sah.

In der Weltmeisterschaft haben Rossi und Lorenzo nun jeweils 211 Punkte auf dem Konto, der Spanier kann allerdings mehr Siege vorweisen. Bereits in zwei Wochen hat Rossi die Chance, sich die WM-Führung zurückzuholen. Dann gastiert die MotoGP zum Großen Preis von Großbritannien in Silverstone.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *