Valentino Rossi - © Ducati

Valentino Rossi wird für 2013 mit allen drei Herstellern in Verbindung gebracht – © Ducati

Spätestens nachdem Ben Spies überraschenderweise bekanntgegeben hat, dass er 2013 nicht mehr für Yamaha fahren wird, wurde reichlich spekuliert, wer kommendes Jahr an der Seite von Jorge Lorenzo bestreiten wird.

Durch die anhaltende Erfolglosigkeit bei Ducati ist Valentino Rossi einer der Topfavoriten auf den Platz im Yamaha-Werksteam. Vor dem Rennen in Laguna Seca bestätigte der Italiener, dass er momentan nicht nur mit Ducati spricht, auch wenn noch keine Entscheidung gefallen ist.

„Im Moment ist es ziemlich klar: Ich habe mich noch nicht entschieden, weil es dafür noch zu zeitig ist“, stellt der Ducati-Pilot klar. Ducati will den MotoGP-Superstar nicht nur wegen Audi halten. Der Vorstand der Ingolstädter war am Sachsenring zu Gast, um sich ein Bild von der MotoGP zu machen. „Ich habe viel mit Ducati geredet und warte noch auf ein paar Vertragsdetails.“

„Zudem habe ich ein paar andere Optionen für das kommende Jahr. In den kommenden Wochen wird die Situation sicher klarer. Ich werde mich in der Sommerpause entscheiden, wie es 2013 weitergeht“, berichtet Rossi, der betont, dass er nicht danach gehen wird, wer ihm das beste Gehalt zahlen wird: „Das Geld ist nicht entscheidend. Jede Lösung hat positive als auch negative Aspekte. Ich muss das genau abwägen und mich dann entscheiden.“

„Ich habe ein gutes Gefühl für die Zukunft. Durch den Fakt, dass es mehrere Optionen gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ich konkurrenzfähiger sein kann“, bemerkt der neunmalige Weltmeister, der sich 2009 zum bisher letzten Mal als MotoGP-Champ kühren lassen durfte. Ob 2013 der zehnte Titel folgt, wird vor allem vom Material abhängen. „Ich bin an einem entscheidenden Punkt in meiner Karriere.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *