Joan Lascorz © Kawasaki

© Kawasaki - Über den Zustand von Joan Lascorz gibt es derzeit keine genauen Informationen

Das komplette Ausmaß der Verletzungen von Joan Lascorz ist nach wie vor unklar. Der spanische Kawasaki-Pilot war im Rahmen der Superbike-Testfahrten am Montag in Imola schwer gestürzt und im Anschluss an die Erstversorgung im Medical-Center nach Bologna geflogen worden.

In der dortigen Maggiore-Klinik nahmen die Ärzte am Montagabend eine Operation vor, um den sechsten Rückenwirbel zu richten.

Lascorz war Augenzeugenberichten zufolge bei seinem Sturz in der Bergaufpassage zwischen Tosa- und Piratella-Kurve in eine Mauer geprallt. Die Verletzung des sechsten Rückenwirbels sorgte für eine Dehnung der Wirbelsäule. Eine nachhaltige Beschädigung des Rückenmarks konnten die Ärzte bisher weder bestätigen noch ausschließen. Im Anschluss an die Operation wurden in Bologna weitere Untersuchungen vorgenommen.

Kawasaki hatte für den Dienstagnachmittag ein Update über den Gesundheitszustand von Lascorz angekündigt. Dieses lässt nach wie vor auf sich warten. Derweil lässt ein Tweet von Aprilia-Pilot Max Biaggi nichts Gutes befürchten: „Es ist traurig. Lascorz befindet sich in einem schlechten Zustand. Es hat den Anschein als könne er nicht mehr laufen. Wir müssen wohl an ein Wunder glauben. Lasst uns hoffen und beten.“

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *