© Yamaha - Neue Aufgaben: Ben Spies ist 2011 auch als Entwicklungsfahrer gefragt

Nach dem Titelgewinn in der Superbike-Weltmeisterschaft 2009 beendete Ben Spies seine erste volle MotoGP-Saison als bester Rookie. Als Belohnung folgte die Beförderung von Tech-3-Yamaha ins offizielle Werksteam der Japaner, wo Spies 2011 gemeinsam mit Weltmeister Jorge Lorenzo auf Punktejagd geht.

Obwohl der 26-jährige US-Amerikaner knapp drei Jahre älter ist als sein neuer Teamkollege, glaubt er von dem Mallorquiner noch einiges abgucken zu können. „Das ist etwas, worauf ich mich freue, denn ich möchte von ihm lernen“, sagte Spies gegenüber ‚Autosport‘. „Es gibt einiges, das er wirklich gut macht. Das kann man zwar nicht einfach kopieren, aber man kann versuchen, es mit dem zu verbinden, was man schon drauf hat.“

Zwar sei er sich über seine eigenen Stärken durchaus bewusst, doch er wisse auch, dass er sich als Fahrer weiter verbessern muss. „Wir haben verschiedene Stile, aber ich verbessere mich dabei ein Grand-Prix-Bike zu fahren“, meinte Spies, auf den 2011 zudem gänzlich neue Aufgaben warten: die Weiterentwicklung des Yamaha-Werksmaterials.

„Ich möchte zwar meinen, dass ich in Sachen Weiterentwicklung nicht schlecht bin, aber ich habe auch nicht gerade massenhaft Erfahrung auf der MotoGP-Maschine“, sagte der Yamaha-Pilot. In der abgelaufenen Saison habe er zwar immer mal wieder verschiedene Teile ausprobiert, doch letztlich seien dies immer Komponenten gewesen, die das Werksteam zuvor entwickelt habe.

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.comQuelle und weitere Infos: » www.motorsport-total.com

Gaskrank Bücher
Gaskrank – Bücher über das Vollgas – hier bestellen: » Gaskrank Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *