© Yamaha - Max Biaggi (ganz links) feierte mit zwei zweiten Plätzen einen guten Saisonstart

Erfreulicher Saisonauftakt für Max Biaggi. Der Mann des Tages war mit Carlos Checa zwar ein anderer, doch mit zwei zweiten Plätzen auf der ungeliebten Strecke von Phillip Island konnte der Weltmeister sehr gut leben. Ducati-Pilot checke spielte nach überlegenen Vorstellungen im Training auch während der beiden WM-Läufe am Sonntag die Vorteile seiner Zweizylinder-Maschine aus, Biaggi betrieb auf seiner Aprilia RSV4 die maximale Schadensbegrenzung.

„Die Twins haben auf dieser Strecke immer einen kleinen Vorteil, aber ich möchte Carlos‘ Erfolg gar nicht schmälern“, sagte Biaggi gegenüber ‚gpone.com‘. „Er war für mich heute zu schnell.“ Zwischenzeitlich habe er zwar überlegt, ob er Checa an der Spitze angreifen solle, doch letztendlich entschied sich der Römer dazu, den zweiten Platz sicher nach Hause zu fahren.

Auch wenn die RSV4 am Sonntag nicht immer genau das tat, was Biaggi von ihr verlangte, so habe ich die intensive Arbeit am Setup in den Tagen vor den Rennen doch ausgezahlt. „Wir haben hart daran gearbeitet, um uns so gut wie möglich vorzubereiten. Ich kann sagen, dass wir erfolgreich waren, wenn man bedenkt, dass wir in beiden Rennen die schnellste Runde gefahren sind“, wird der Routinier von ‚Crash.net‘ zitiert.

„Wenn man mich vor dem Wochenende gefragt hätte, hätte ich bei diesem Ergebnis sofort unterschrieben“, sagte Biaggi im Hinblick auf die 40 WM-Zähler, die er am ersten von insgesamt 13 Rennwochenenden sammeln konnte. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr startete der Aprilia-Pilot mit den Plätzen fünf und acht in die Saison. Insofern sind Biaggis Aussichten auf die Titelverteidigung prächtig, stehen doch ab jetzt Rennen auf Kursen an, die der Aprilia wesentlich besser liegen als die Rennstrecke auf Phillip Island.

Neben Checa zählt Biaggi auch Superbike-Rookie Marco Melandri sowie den letztjährigen Vizeweltmeister Leon Haslam zum Favoritenkreis für diese Saison. „Ich konnte sehen, dass Marco und die Yamaha in den kommenden Rennen zu den Hauptdarstellern gehören werden. Ich würde auch Leon nicht ausschließen, der mit der BMW ein großartiges Rennen abgeliefert hat.“

Zweikampf Melandri / Biaggi um den zweiten Platz auf Gaskrank TV

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *