Valentino Rossi, Jorge Lorenzo - © Yamaha

© Yamaha – Kann Valentino Rossi seinen Vorsprung auf Jorge Lorenzo verteidigen?

Am Wochenende steht für die beiden Yamaha-Werkfahrer das wohl wichtigste Rennwochenende der Saison bevor. Valentino Rossi reist nach 17 Rennen als WM-Führender zum Saisonfinale.

Teamkollege Jorge Lorenzo hat vor dem 18. Grand Prix der Saison sieben Punkte Rückstand. Noch ist offen, ob Rossi das Rennen vom letzten Startplatz aufnehmen muss. Die Rennleitung bestrafte den Italiener für den Vorfall in Sepang, doch Rossi legte beim internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung ein.

„Es steht ein sehr intensives und gleichzeitig sehr wichtiges Wochenende bevor. Ich möchte mich nur auf das Geschehen auf der Strecke konzentrieren“, betont Rossi, der 2003 und 2004 die MotoGP-Rennen in Valencia gewann. Seitdem ist Rossi auf dem winkligen Kurs ohne Sieg. Der „Doktor“ zählt den Ricardo Tormo Circuit nicht zu seinen Lieblingsstrecken, auch wenn er im vergangenen Jahr von der Pole-Position startete und die Saison mit einem Podium beendete.

„Mein Ziel ist es, mit meinem Ziel das Maximum herauszuholen und in jeder Session das Beste zu geben, damit ich am Sonntag die bestmöglichen Voraussetzungen habe. Ich warte noch auf die Entscheidung des CAS, hoffe aber, dass ich einen normalen Grand Prix fahren kann, bei dem ich unter gleichen Voraussetzungen mit Jorge um den Titel kämpfen kann. Es werden sehr viele Fans vor Ort sein, was mich sehr freut. Ich werde versuchen, auf der Strecke mein Bestes zu geben“, verspricht der 36-jährige Routinier.

Lorenzo blickt in Valencia auf zwei Siege in der MotoGP zurück. 2010 und 2013 gewann der Spanier das Saisonfinale. Mit einem Sieg hätte der Yamaha-Pilot gute Chancen, seinen dritten WM-Titel in der Königsklasse sicherzustellen. „Wir sind nach einer sehr stressigen und spannenden Saison in Valencia angekommen. In Malaysia erreichten wir ein gutes Ergebnis und holten in der Meisterschaft weitere Punkte auf. Ich werde aber alles abhaken, was dort passierte und mich auf Cheste konzentrieren, wo sehr viel auf dem Spiel steht“, betont der WM-Zweite.

„Ich hoffe, die Fans unterstützen uns Zuhause und wir haben ein gutes Rennen. Ich gewann in diesem Jahr die bisherigen drei Rennen in Spanien. Es wäre toll, wenn es in Valencia gut läuft. Ich habe immer die Wärme der Fans gespürt und bin sicher, dass wir in Valencia eine tolle Show sehen werden“, erklärt Lorenzo. „Ich werde auf der Strecke alles geben, um den Titel zu holen.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *